Partnerschaft mit Floreant Boskoop

Alte Herren der SG Bruchköbel vom 12. Mai - 14. Mai 2006 zu Gast in Boskoop/Nl.

Auch in diesem Jahr fand das traditionelle Partnerschaftstreffen zwischen den Altherrenfußballern aus Bruchköbel und Boskoop seine Fortsetzung. Diesmal waren die Bruchköbeler zu Gast in Boskoop. Wenn auch in diesem Jahr nur mit einer vergleichsweise kleinen Truppe, machte man sich in privaten Pkws auf den Weg in die Holländische Partnergemeinde Boskoop. Obwohl die Holländischen Gastgeber wegen der geringen Teilnehmerzahl aus Bruchköbel etwas enttäuscht waren, wurden die Bruchköbel nicht minder herzlich in Boskoop begrüßt. Es dauerte, wie immer, bis spät in die Nacht, bis die Neuigkeiten des vergangenen Jahres ausgetauscht waren.
Der Samstag wurde durch die Gastgeber individuell gestaltet. So standen verschieden Ausflüge sowie eine Bootspartie auf dem Programm. Am Abend traf man sich wieder zu gemeinsamen Abendessen und geselligem Beisammensein.
Das schon bereits traditionelle Fußballspiel zwischen den Alten Herren der SGB und Floreant Boskoop musste jedoch wegen der zu geringen Teilnehmerzahl zum ersten mal seit mehr als 20 Jahren abgesagt werden, was jedoch der insgesamt guten Stimmung keinen Abbruch tat.
Nach einer gemeinsamen Grillfete machte man sich, gut gestärkt, auf den Rückweg nach Bruchköbel. Von Boskooper Seite hat sich bereits jetzt eine kleine Gruppe zum Altstadtfest in Bruchköbel angesagt. Aber auch im nächsten Jahr soll das Partnerschaftstreffen in  Bruchköbel seine Fortsetzung finden.

Bericht aus dem Bruchköbeler Kurier vom 02.06.2005

Holländische Gäste aus Boskoop im Jahr 2005 zu Besuch in Bruchköbel...

Schon traditionell kamen, wie bereits seit mehr als zwanzig Jahren, die Altherrenfußballer aus Boskoop, der holländischen. Partnerstadt von Bruchköbel in Bekleidung ihrer Ehefrauen zum Partnerschaftstreffen für ein Wochenende nach Bruchköbel. Nach Ankunft der Gäste aus Boskoop stand der Freitagabend, in der Gaststätte des Tennisclubs Bruchköbel ganz im Zeichen des Austausches von Neuigkeiten, die sich im vergangenen Jahr, vom Besuch der Bruchköbeler in Boskoop bis heute ereigneten.
Trotz seiner  vielen Termine fand auch der Bruchköbeler Bürgermeister die Zeit, die Gäste aus Boskoop in Bruchköbel zu begrüßen. An dieser Stelle nochmals einen Dank an die Stadt Bruchköbel, für ihre finanzielle Unterstützung dieses Partnerschaftstreffens.
Die gesellige Runde löste sich erst am späten Abend beziehungsweise frühen Morgen auf. Am nächsten Tag ging es mit dem Bus nach Neu-Anspach in den Hessenpark. Der  Wettergott meinte es trotz anders lautender Vorhersagen gut mit der Gruppe und so war die Führung ein voller Erfolg. Nach einer anstrengenden Besichtigungstour ging es zurück zum Sportplatz nach Bruchköbel Rechtzeitig zum vorentscheidenden  Meisterschaftsspiel der 1.Mannschaft der SGB gegen Alzenau traf man in Bruchköbel ein. Das Ergebnis dieses Spiels ist ja bekannt. Die Alten Herren und die Verantwortlichen der SGB hatten vorgesorgt und so konnten die - Holländischen Gäste zusammen mit der 1. Mannschaft die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga feiern Am Sonntagmorgen traf man sich wieder am Sportplatz zum traditionellen  Fußballspiel zwischen den Alten Herren der SGB und Floreant Boskoop. Trotzdem  die  Holländischen Gäste mit einer sehr jungen Altenherrenmannschaft antraten zogen sich die Bruchköbeler wacker aus der Aphäre. Das Spiel endete leistungsgerecht 0:0 unentschieden. Nach dem Mittagessen lies man das Wochenende langsam ausklingen und am Nachmittag begaben sich die Gäste aus Boskoop auf den Heimweg. Auch im nächsten Jahr wird man sich, dann jedoch in Boskoop, wieder sehen. 

Mannschaftsfoto mit den Freunden aus Boskoop. Das Spiel endete leistungsgerecht 0:0

Empfang der Freunde aus Boskoop am Freitag den 20.05.05

man hatte sich viel zu erzählen.....

Bericht aus dem Bruchköbeler Kurier vom 13.05.2004

Bruchköbeler Fußballer waren vom 07.05. - 09.05.2004 zu Gast in Boskoop
Schon traditionell starteten die Altherren-Fußballer der SG Bruchköbel in Begleitung ihrer Ehefrauen zu ihrem Besuch nach Boskoop, der Partnerstadt Bruchköbel.                                 
Dieses alljährliche Treffen zwischen den Altherren-Fußballern aus Bruchköbel und Boskoop seit mehr als 20 Jahren statt und sorgt auch dafür, dass  die Städtepartnerschaft zwischen Bruchköbel und Boskoop mit Leben gefüllt wird. Insgesamt  22 Person fuhren mit dem Bus nach Boskoop, wo sie trotz des Dauerregens während der Fahrt und einiger Staus im Ruhrgebiet, am Abend wohlbehalten eintrafen. Hier wurden die Bruchköbeler bereits von ihren holländischen Gastgebern erwartet.
Nach dem obligatorischen Begrüßungsritual wurden die Neuigkeiten ausgetauscht, denn man hatte sich ja seit einem Jahr nicht mehr gesehen. Diese gesellige Runde löste sich am späten Abend auf, da jedoch alle Bruchköbeler bei holländischen Gastfamilien untergebracht waren, wurde anschließend noch weiter geklönt.                                      
Der Samstag war wieder einmal für die Bruchköbeler ein tolles Erlebnis, denn die Boskooper hatten wie immer ein tolles Programm organisiert. Am Morgen startete man mit dem Bus in Richtung Den Haag. Ziel war Madurodam, Holland in Miniatur. Hier von konnte man die Sehenswürdigkeiten von Holland, zumindest  - im Kleinen - einmal bewundern. Nach einem typischen holländischen  Mittagsessen hatten die Gastgeber eine Bootsfahrt organisiert, die trotz der schlechten Witterung von den Bruchköbelern ausgiebig genossen wurde. Nachdem man sich bei warmen Getränken und anschließenden etwas kühleren Getränken an die Temperaturen gewöhnt hatte, begab man sich zum Sportplatz von Floreant Boskoop zur Abendveranstaltung, wo die Bruchköbeler ein großartiges Büffet erwartete.
Nach der Begrüßung durch den Bürgermeister von Boskoop war Party angesagt, die bis in die frühen Morgenstunden andauerte.
Der Sonntagmorgen stand ganz im Zeichen des traditionellen Fußballspiels zwischen den beiden Partnerstädten. Wie es sich für ein solches Treffen gehört, trennte man sich, durch die Mithilfe des schwarzen Mannes, 3: 3 unentschieden. Am späten Sonntagnachmittag begaben sich die Bruchköbeler nach einem rundum gelungenen Wochenende wieder auf den Nachhauseweg, mit vielen neuen Eindrücken sowie dem Versprechen der Boskooper im Gepäck, die bestehenden Freundschaften durch einen Gegenbesuch weiter fortzusetzen.

Freundschaftstreffen 2004

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 02.06.2003

Holländische Gäste aus Boskoop zum Gegenbesuch in Bruchköbel

Schon traditionell kamen, wie bereits seit mehr als 20 Jahren, die Altherrenfußballer (Veteranen) von Floreant Boskoop aus der holländischen Partnerstadt von Bruchköbel in Begleitung ihrer Ehefrauen zum Partnertreffen nach Bruchköbel. In diesem Jahr hatten die Fußballer der SG Bruchköbel wieder ein interessantes Programm für ihre Gäste auf die Beine gestellt. Der Bürgermeister Michael Roth überbrachte die Grüße der Stadt Bruchköbel, verbunden mit dem Dank an die Anwesenden, dass sie mit dem jährlichen Freundschaftstreffen in diesem Jahr eine 20-jährige Städtepartnerschaft zwischen Bruchköbel und Boskoop mit Leben erfüllen.

Am Samstagmorgen traf man sich am Freien Platz in Bruchköbels Altstadt. Der Vorsitzende des Bruchköbeler Geschichtsvereins führte die holländischen Gäste durch Bruchköbels sehenswerte Altstadt und gab einen kurzen Abriss über Bruchköbels Geschichte. Nach einem kurzem Imbiss startete man mit dem Bus an den Rhein. Ziel war das Deutsche Weinbaumuseum in Oppenheim. Im Anschluss an die Museumsführung fand in einem nahegelegenen Weingut eine Weinprobe statt. Dieser tolle Ausflugstag endete in geselliger Runde bei Wein, (Weib), und Gesang. Am späten Abend ging es mit dem Bus wieder zurück nach Bruchköbel.

Am Sonntag fand das schon traditionelle Fußballspiel zwischen beiden Mannschaften im Rudolf-Harbig-Stadion statt. In einem freundschaftlichen Spiel  behielten diesmal die Gäste aus Boskoop mit 1:3 die Oberhand. Nach dem anschließenden Mittagessen im Bürgerhaus Bruchköbel ließ man das Wochenende ausklingen. Am Nachmittag begaben sich die holländische Freunde auf ihren Rückweg nach Boskoop mit dem Versprechen, diese Freunschaft zwischen den beiden Vereinen weiter zu pflegen.

Bilder vom Ausflug nach Oppenheim

files/sgb/fussball/neben den platz/FloreantBoskoop /bruchkF6bel3.jpg

files/sgb/fussball/neben den platz/FloreantBoskoop /bruchkF6bel7.jpg

files/sgb/fussball/neben den platz/FloreantBoskoop /bruchkF6bel8.jpg