Jahreshauptversammlung der SGB Abteilung Fußball am 24.04.2007

Gute Perspektiven nach turbulentem Jahr

Bruchköbels Fußballer sehen optimistisch in die Zukunft – Hervorragende Erfolge in der Nachwuchsarbeit. Im gut besuchten Sportlerheim fand die Jahreshauptversammlung Bruchköbels Fußballer sehen optimistisch in die Zukunft - Hervorragende Erfolge in der Nachwuchsarbeit. Im gut besuchten Sportlerheim fand die Jahreshauptversammlung der SGB-Fußballer statt. Im Mittelpunkt standen der Rückblick auf das turbulente Jahr 2006 im Seniorenbereich, das hervorragende Abschneiden der Jugendmannschaften sowie notwendig gewordene Ergänzungswahlen. Zunächst gab der Abteilungsleiter Werner Major seinen Jahresbericht ab. Das Jahr 2006 war geprägt von ungewohnten Turbulenzen für Bruchköbeler Verhältnisse. Zahlreiche Trainerwechsel, Interimslösungen, der unglückliche Abstieg aus der Oberliga Hessen, aber auch die Meisterschaft der 2.Mannschaft in der Bezirksliga Hanau und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksoberliga Frankfurt Ost sind nur einige Beispiele für das Auf und Ab des letzten Jahres. Mit der Neuverpflichtung von Holger Trimhold für die nächste Saison erhofft sich Werner Major wieder eine größere Ruhe im Verein und eine konstante sportliche Entwicklung. Aus den vielfältigen gesellschaftlichen Veranstaltungen der Abteilung hob Herr Major den gelungenen Familienabend in der Vorweihnachtszeit, die traditionelle „Rot-Weiße-Nacht" und die beim Publikum hervorragend angekommene „Rosenmontagsgaudi", hervor. Im Kassenbericht von Timo Haas wurde deutlich, dass trotz Einnahmeeinbußen durch den Oberligaabstieg die finanziell solide Basis der Fußballabteilung durch Einsparungen an anderer Stelle erhalten werden konnte. Friedhelm Hoßbach berichtete von den außerordentlich guten Platzierungen der Jugendmannschaften. Die A-Jugend schafft es voraussichtlich ebenso wie die D1, die anspruchsvolle Bezirksliga zu halten. Die B1, C1 und C2 kämpfen um die Meisterschaft in ihrer Klasse, die B2 ist schon vorzeitig Meister. Trainer Joachim Jüriens lobte den neu eingeschlagenen Kurs des Vorstandes für die nächste Spielzeit und hat sich mit beiden Mannschaften für die verbleibenden Spieltage klare Ziele gesetzt. Zum einen will die 1. Mannschaft den dritten Platz in der Landesliga Süd erreichen und den Kreispokal gewinnen, zum anderen will Jüriens mit der 2. Mannschaft das schwierige Ziel Klassenerhalt in der Bezirksoberliga realisieren. In seinen Grußworten zeigte sich der 1. Vorsitzenden der SG Bruchköbel, Horst Köllner, erfreut über die Erfolge der Jugendmannschaften, die letztlich die Basis des Seniorenbereichs darstellten. In der eigenen Jugendabteilung den Nachwuchs für die 1. und 2. Mannschaft auszubilden, hält er für das Zu­kunftsmodell. Bürgermeister Michael Roth sagte den Fußballern in seinen Grußworten die die weitere Unterstützung durch die Stadt Bruchköbel im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu, um das erreichte Niveau halten zu können und insbesondere den starken Ansturm im Jugendbereich bewältigen zu können. Gegen Ende der Versammlung führte der Vorstand einige Ergänzungswahlen durch. Für den scheidenden  kommissarischen Jugendleiter Friedhelm Hoßbach wählten die Mitglieder den mit dem Verein bestens vertrauten Frank Ruffieux in diese wichtige Position. Der lange Jahre im Vorstand engagierte Hans Jost scheidet aus diesem Gremium aus und wird durch drei neue Beisitzer im erweiterten Abteilungsvorstand ersetzt. Dies sind die Herren Ralf Kraft, Martin Mönninger und Manfred Brede.

Mitglieder-Login | | Passwort vergessen