Jahreshauptversammlung 2013

Gust will Hessenliga angreifen - Stellvertretender Fußball-Abteilungsleiter der SG Bruchköbel nachträglich bestätigt

Der wichtigste Tagesordnungspunkt der Mitgliederversammlung der Fußballabteilung SG Bruchköbel stand erst kurz vor Schluss der knapp 90-minütigen Veranstaltung im Bürgerhaus auf dem Programm: Wahlen. Wobei es sich um zwei Nachwahlen handelte, da die turnusmäßigen Vorstandswahlen erst im nächsten Jahr anstehen.

Oliver Gust, seit Ende letzten Jahres bereits kommissarisch als stellvertretender Abteilungsleiter im Amt, wurde von den 44 anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Ebenfalls ohne Gegenstimme wurde Oliver Sonntag, der vergangenes Jahr bereits als stellvertretender Jugendleiter gewählt worden war, zum zweiten Jugendleiter bestimmt. Sonntag soll in einem Jahr den langjährigen Jugendleiter Frank Ruffieux ablösen, der sich ins zweite Glied zurückziehen will.

Gust nahm nach seiner Wahl die Gelegenheit wahr, vor einem „dahin plätschernden sportlichen Geschehen" zu warnen. „Ich will auf jeden Fall angreifen. Warum soll die Hessenliga abwegig sein?", fragte er die Mitglieder. Doch zunächst gelte weiter der Anspruch, Verbandsliga zu spielen. In diesem Zusammenhang berichtete Gust von „tollen Gesprächen" mit den Spielern. „Fast alle akzeptierten Kürzungen bei den Aufwandsentschädigungen, um die auch wir nicht herumkommen." Auch in der Jugend müsse eine Schippe draufgelegt werden: „Es kann doch nicht sein, dass keine Jugendmannschaft aus dem Fußballkreis Hanau in der Hessenliga spielt." Gust betonte ausdrücklich, dass die Jugend der Fundus für die beiden Seniorenmannschaften sein muss.

 

Nach Grußworten von Bürgermeister Günter Maibach und SG-Präsident Peter Stutz ließ Abteilungsleiter Lutz Hofmann in seinem Rechenschaftsbericht das Jahr 2012 nochmals Revue passieren. Als wichtigste Punkte nannte er die Stabilisierung der ersten Mannschaft in der Verbandsliga, Gewinnung neuer Mitstreiter für das Ehrenamt, gelungene Veranstaltungen außerhalb des Sportbetriebs und die Sanierung der Duschräume im Vereinsheim. Aber auch der zweiten Mannschaft und der Jugendabteilung galt seine Aufmerksamkeit. Die Teilnahme des B-Teams an der Aufstiegsrunde zur Gruppenliga nannte Hofmann überragend, dem Jugendbereich attestierte er eine positive sportliche Entwicklung. Hofmann verhehlte aber auch nicht die schwierige personelle Lage der zweiten Mannschaft nach der Winterpause. Nur durch Hilfe von A-Jugendlichen sei die missliche Lage gemeistert worden. Stolz zeigte sich Hofmann angesichts der großen Zahl von zehn Schiedsrichtern. „Damit sind wir in der Lage, unser Schiedsrichtersoll zu erfüllen." Der Opel-Brass-Cup war nach den Worten Hofmanns sowohl sportlich als auch wirtschaftlich ein voller Erfolg. „Es wäre! wünschenswert, wenn wir noch mehr solcher Veranstaltungen hätten." Mit einem Open-Air-Konzert der Gruppe G.O.D. am 6. Juli auf dem Sportplatz und einem privaten Flohmarkt auf dem Parkplatz am Sportgelände - erstmals am Samstag, 11. Mai, ab 8Uhr- versuche man, neue Wege zu gehen.

Laut Ruffieux gehören der SGB 320 Jugendliche an, die in 18 Mannschaften kicken. Die A-1, B-1 und C-1 spielen in der Gruppenliga, wobei die B- und C-Junioren in akuter Abstiegsgefahr schweben. Der von Ruffieux vor Jahresfrist angekündigte Aufstieg der A-Junioren in die Hessenliga scheint derzeit unrealistisch zu sein. Scharf kritisierte er die „katastrophalen Trainingsbedingungen" am Sportplatz am Wald. Er appellierte deshalb an Bürgermeister Maibach und die Handballabteilung, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. „Wenn nicht, sehen wir uns gezwungen, Teams abzumelden", drohte Ruffieux.

Wie bereits vor Jahresfrist berichtete Ralf Siefkens über rote Zahlen der Fußballabteilung. Das Minus von 21.000 Euro ist nach den Worten des Kassierers in erster Linie auf zurückgehende Werbeeinnahmen zurückzuführen. Aber auch die Kosten zur Sanierung des Clubheims in Höhe von 40.000 Euro machten sich im Ergebnis bemerkbar. Positiv wertete Siefkens in diesem Zusammenhang den Erwerb von Bausteinen durch die Mitglieder. Bislang wurden 4500 Euro eingenommen. (HA vom 24.04.2013)

files/sgbfussball/Jahreshauptversammlung/SDC12866.JPG

Marinko Derek (Zweiter von links) und Herbert Wilhelm (Zweiter von rechts) wurden für verdienstvolle Vereinsarbeit vom SG-Abteilungsleiter Fußball, Lutz Hofmann (links), und seinem Stellvertreter Oliver Gust geehrt. Foto: M. Brede

Mitglieder-Login | | Passwort vergessen