Mit neuem Vorstand und einer starken Jugend in die Zukunft

Am Dienstagabend versammelten sich die Fußballer der Sportgemeinschaft Bruchköbel zu ihrer Jahreshauptversammlung. Insgesamt zweiundsiebzig Mitglieder fanden sich im Bürgerhaus Bruchköbel ein, um sich über die Entwicklung ihrer Abteilung zu informieren und die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Das Motto des Abends setzte der engagierte und ambitionierte Jugendleiter Helge Schröder, indem er, in Anlehnung an John F. Kennedy, forderte: „ Frag' nicht, was Dein Verein für Dich tun kann, sondern frage lieber, was Du für Deinen Verein tun kannst.“

Insgesamt fünfzehn Mitglieder ließen diesem Aufruf stante pede Taten folgen und bewarben sich darum, die Geschicke der SGB in den kommenden zwei Jahren zu leiten.

Die Versammlung wählte Oliver Gust einstimmig zu ihrem 1. Vorsitzenden. Er übernimmt dieses Amt von Lutz Hofmann, der sechs Jahre lang am Steuer der Abteilung Fußball stand und tritt damit in die Fußstapfen seines Vaters, der die Abteilung Fußball in den 70er Jahren anführte.

In seiner „Antrittsrede“ skizzierte der Neugewählte die zukünftigen Aufgaben, denen sich der gesamte Verein mit ganzer Kraft und mit der SGB im Herzen zu stellen habe. So solle der Ruf der Abteilung als erste Adresse im Fußballkreis Hanau weiter bestätigt und ausgebaut werden. Der eingeschlagene Weg in der Jugendabteilung mit der Qualifikation aller Verantwortlichen und einer allgemeinen Professionalisierung der Abläufe stehe hierfür als gutes Beispiel.

Die gesellschaftliche Verankerung und Relevanz der Fußballer werde auch und im Besonderen an den vielen Veranstaltungen der Abteilung deutlich, die es zu bewahren gelte, so Gust weiter. Abschließend wünsche er sich, dass wieder eine zunehmende Zahl an Helfern  und Zuschauern den Weg zur SGB fände, um im Team die Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Die weiteren Wahlen ergaben folgende Vorstandsbesetzung: Frank Ruffieux, 2. Vorsitzender; Joachim Jüriens, 2. Vorsitzender; Helge Schröder, 1. Jugendleiter; Oliver Sonntag, 2. Jugendleiter; Volker Kalix, 1. Kassierer; Jochen Dickerhoff, 2. Kassierer und Martin Wilhelmi, Schriftführer.

Zu Beisitzern bestimmte die Versammlung Michael Bätz, Jürgen Burkhardt, Lutz Hofmann, Michael Kwasniok, Martin Mönninger, Herbert Reuter, Andreas Trostmann, Daniel Zimmermann und Lothar Zimmermann.

Mit der durchgehend einstimmigen Neu- bzw. Wiederwahl der Vorstandsmitglieder dokumentierten die Mitglieder ihr Vertrauen in den Vorstand.

Der Rückblick auf das sportliche Jahr liest sich als Erfolgsgeschichte und verspricht durch den Aufbruch in der Jugendabteilung eine rosige Zukunft der SGB.

Die 1. Mannschaft bestätigt seit 2003 Jahr für Jahr Konstanz und behauptet ihren Platz als ranghöchster Verein im Fußballkreis Hanau.

In der Kreisoberliga Hanau gelingt es der 2. Mannschaft immer wieder die ersten Garden der benachbarten Gemeinden zu ärgern und einen einstelligen Tabellenplatz zu erobern.

Die fünfzehn Jugendmannschaften errangen im Jahr 2015 zusammen eine Meisterschaft in der Kreisklasse (D2-Jugend), drei Meisterschaften in der Kreisliga (E1-, D1-, B1-Jugend), einen Kreispokalsieg (D1-Jugend), einen Aufstieg in die Gruppenliga (B1-Jugend) und einen Aufstieg in die Verbandsliga (A1-Jugend). Diese Erfolgsbilanz wurde durch die am vergangenen Samstag gewonnenen drei Kreispokale (E1-, D1-, C1-Jugend), den Siegeszug der E1-Jugend im Futsal mit Gewinn der Kreis- und Regionalmeisterschaft bereits ausgebaut. Auch die aktuellen Tabellenstände der Jugendmannschaften lassen auf weitere Meisterschaften und Aufstiege hoffen.

Zum Abschluss der Versammlung ließ es sich Lutz Hofmann nicht nehmen, zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Hilfe und Arbeit in und für den Verein mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent zu ehren.