Spielberichte - Jugend weiblich

von Männerwart

w.A-Jugend gegen TSG Bürgel

(hh) Gegen Bürgel war für die wJA am Samstag nichts zu holen. Während die Bürgler Mädchen immer wieder zu leichten Toren kamen, mussten sich unsere "Juniorpowergirls" jedes Tor erarbeiten. Leichte Fehler häuften sich schon in der 1.Halbzeit und so ging es mit einer knappen Führung für Bürgel in die Pause. Nach Wiederanpfiff konnte die Trefferquote nicht verbessert werden, zu Ideenlos und statisch war das Spiel gegen eine gute Bürgler Nachwuchsmannschaft und so gab man das Spiel zum Teil unnötig mit 14:20 aus der Hand. Gute Besserung an Julia, die sich eine schmerzhafte Prellung und Zerrung zuzog.

Weiterlesen …

von Männerwart

C- Mädels gewinnen auch ihr zweites Saisonspiel

(kw) Im zweiten Saisonspiel ging es zu unseren Nachbarn nach Maintal. Da es für die Maintaler das erste Spiel der Saison war, wusste man im Lager der SGB nicht so recht, was auf uns zu kommt, da die Mannschaft der HSG zum Großteil mit Spielerinnen des älteren Jahrgangs gespickt war.

Doch schon zu Beginn des Spiels sahen die Zuschauer eine hochmotivierte Bruchköbeler Mannschaft, die gut in der Defensive arbeitete und auch im Angriff durch viel Bewegung viel Druck auf das gegnerische Tor machte.
Dennoch verliefen die ersten Minuten noch relativ ausgeglichen, da man die Gastgeber immer wieder durch eigene Fehler zum Tore werfen einlud.
Doch nachdem man auch diese Unachtsamkeiten abstellen konnte, konnte man sich durch gut vorgetragene Angriffe und Tempogegenstöße einen hohen aber verdienten Pausenstand von 19:8 herausspielen.

Auch in der zweiten Halbzeit ging das muntere Tore werfen auf Seiten der SGB weiter, auch wenn man das Tempo zwischenzeitlich etwas zurückschraubte.
Selbst die Abwehrarbeit wurde nicht vernachlässigt, wodurch den Maintalerinnen lediglich nur noch drei Tore gelangen. Am Ende stand ein souveräner 11:38 Auswärtssieg auf der Anzeigentafel, den sich alle Mädels verdient haben.

Für die SGB spielten: Jana Heeg (TW); Vanessa Rosinsky (TW); Laura Jungjohann (10/3); Chantal Schmitt (4); Anika Nazarenus (6); Annalena Müller (3); Paulina Harder (2); Lilly Plitzko (7); Alina Biewald (6); Pia Gessner.

Weiterlesen …

von Männerwart

w.D-Jugend: Mit neuen Aufwärmshirts zum nächsten Auswärtssieg

w.D.-Jugend 2013

(tm) Am 28.09.13 war die weibliche D-Jugend der SG Bruchköbel Abt. Handball zu Gast bei der HSG Oberhessen.
Zur großen Freude gab es vor dem Spiel wunderschöne neue Aufwärmshirts vom Sponsor MTS Fertigungstechnik GmbH aus Hanau!
Die Mannschaft bedankt sich hier recht herzlich für diese tolle Überraschung!
So bestens ausgerüstet ging man hoch motiviert in das Spiel gegen das neu formierte Team des Gastgebers.
Von Anfang an zeigte man, wer dieses Spiel bestimmen sollte.
Über eine sichere Abwehr wurde immer wieder der Ball schnell nach vorne gebracht und man kam zu schnellen Toren. So konnte man nach wenigen Minuten mit dem munteren Auswechseln aller Spielerinnen beginnen. Das bedeutete aber kein Bruch im Spiel. Weiterhin waren die Mädchen auf Torejagd und ließen dem Gegnerr nur ein Tor zu.
Zur Halbzeit stand es schon 17:1 für Bruchköbel.
Das Trainerteam konnte in der Halbzeit kaum etwas Negatives finden und so ging es auch in der zweiten Hälfte weiter mit dem Tore werfen.
Die hoffnungslos unterlegenen Gastgeberinnen der HSG gaben aber nicht auf und erzielten in der zweiten Hälfte noch ein Tor. In einem sehr fairen Spiel ging die SG Bruchköbel am Ende mit 34:2 als Sieger heraus.
Mit 8:0 Punkten und 111:22 Toren steht man weiterhin an der Spitze der Tabelle.
Durch die anstehenden Herbstferien findet das nächste Spiel erst am 2.11.13 in Maintal statt.
Es spielten:
Naima Chamlal (TW), Lisa Heinzl (7), Fritzi Landau (6), Hannah Schickedanz (5), Alisa Hinz (5), Leonie Matusewicz (4), Muriel Reidel (3), Julie Moore (2), Pia Rögner (2), Selina Klink

Weiterlesen …

von Männerwart

Hoher Heimsieg der weiblichen D-Jugend

(tm) Am 22.9.13 stand das Heimspiel gegen den SV Hochland Fischborn auf dem Plan.

Nach dem Derbysieg in der Vorwoche wollte man diese tolle Leistung bestätigen und ging konzentriert in dieses Spiel.

Von Beginn an stand die Abwehr sicher und im Angriff wurden konsequent die Lücken in der gegnerischen Abwehr genutzt. So führten die Mädels nach wenigen Minuten mit 7:0.

Erst Mitte der ersten Halbzeit kamen ein paar Nachlässigkeiten in der Defensive zustande und man gewährte dem Gast 2 Tore. An der klaren Führung änderte dies aber nichts, so dass man über die gesamte Spielzeit munter durchwechseln konnte.

Zur Halbzeit war das Spiel beim Stande von 14:2 schon entschieden.

Die zweite Hälfte begannen die SGB-Mädels genau so konzentriert und der Vorsprung wuchs schnell weiter an. Die Torhüterin Naima im SGB-Tor hatte dadurch einen relativ ruhigen Tag.

Viele Bälle wurden in der Abwehr rausgespielt und so lief man viele Tempogegenstöße, welche nicht immer mit Erfolg gekrönt waren. Auch im Aufbauspiel wurde das Tempo hochgehalten und der Druck aufs Tor der Gäste erhöht.

Ein Tor ließ man zwischenzeitlich noch zu und so stand am Ende ein hochverdienter 29:3-Sieg fest!

Mit jetzt 6:0 Punkten steht man an der Tabellenspitze.

Es spielten:

Naima Chamlal (TW), Alina Biewald (7), Hannah Schickedanz (7), Lisa Heinzl (3), Alisa Hinz (3), Friederike Landau (3), Pia Rögner (3), Leonie Matusewicz (2), Julie Moore (1), Muriel Reidel, Hannah Demuth,

Trainer: Daiva Taraseviciene und Tiberius Matusewicz

Weiterlesen …

von Männerwart

C-Mädels gewinnen erstes Saisonspiel gegen den TV Altenhaßlau  19:17

(kw) Endlich war es soweit und die C-Mädels konnten aktiv ins Handball-Geschehen eingreifen, nachdem eine Woche zuvor das erste Spiel verlegt werden musste. Gegner war in der „Hölle Nord“ die erste Mannschaft des TV Altenhaßlau, die man auch schon in der OL- Quali als Gegner hatte. Dort verlor und gewann man jeweils eins Spiel, was auch heute wieder auf ein enges Spiel hoffen lies.

 

Schon zu Beginn der erste Halbzeit war klar, dass es auch heute wieder spannend werden würde. Beide Mannschaften schenkten sich sowohl in Angriff als auch Abwehr nichts und keine der beiden Mannschaften konnte sich ernsthaft absetzen.

Durch drei schnell vorgetragene Tempogegenstöße konnte sich die SGB dann eine 3-Tore-Führung zur Halbzeit heraus spielen. Und so ging man mit 11:9 in die Kabine.

 

Halbzeit zwei begann ähnlich wie Abschnitt eins und es entwickelte sich eine spannende zweite Halbzeit, in der die SGB immer vorlegen konnte, aber der Gegner aus Altenhaßlau immer wieder mit Toren nachziehen konnte.

Durch Nachlässigkeiten im Angriff kamen die Altenhasslauer bis auf ein Tor heran (18:17)  und wir machten uns das Leben selbst schwer.

Doch die SGB- Mädels konnten am Ende noch ein entscheidendes Tor drauf setzen und gewannen letzten Endes verdient mit 19:17.

 

Für die SGB spielten: Vanessa Rosinsky (TW); Jana Heeg (TW); Anika Nazarenus (4); Laura Jungjohann (5); Alina Biewald (4); Annalena Müller (2); Chantal Schmitt (1); Lisa Heinzl (1); Paulina Harder (2); Pia Gessner.

 

 

Weiterlesen …