Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Jugend » Männliche D » D1 und D2 -einen Sieg, eine Niederlage

HAndball

D1 und D2 -einen Sieg, eine Niederlage

D1 feiert ersten Sieg

Sie können es doch noch! Am Sonntag trat die m. D1 bei der HSG Maintal an und konnte dort einen deutlichen Auswärtssieg erzielen. In den ersten 10 Minuten konnte man den Jungs noch deutlich die Verunsicherung ansehen. Drei technische Fehler gleich zu Beginn ermöglichten Maintal die erste und einzige Führung. Danach war Bruchköbel am Zug. Aufgrund der technischen und körperlichen Überlegenheit kam man immer wieder zu einfachen Toren. In der Abwehr spielte man jedoch nicht so konzentriert wie gewünscht und so kam der Gegner immer wieder zum Torabschluss. So stand es nach 10 Minuten „nur“ 6:10. Danach wurde es langsam besser, die technischen Fehler im Angriff wurden weniger und es wurde miteinander gespielt. Die Folge waren einfach herausgespielte Tore. Auch die Abwehr war nun aufmerksamer und die Chancen für die HSG wurden weniger. So ging es mit einem 10:19 in die Halbzeit. In der zweiten Hälfte konnte man deutlich sehen, dass die Mannschaft wieder mit mehr Selbstbewusstsein spielte. Die Abwehr arbeitete nun sehr konzentriert und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. So konnten einige Bälle herausgespielt werden. Den Rest hielten dann die Torhüter. Im Angriff wurde wieder vermehrt miteinander gespielt und sich ohne Ball bewegt. So kam man immer wieder zu guten Torchancen, die meist auch genutzt wurden. Am Ende stand ein deutlicher 13:39 Auswärtssieg gegen einen bis zum Schluss kämpfenden Gegner.

Nächste Woche spielt man gegen die TSG Bürgel und es ist zu hoffen, dass hier der Aufwärtstrend fortbesteht.

Es spielten: Ptaschek (Tor), Hammes (Tor), Aliferis (2), Broßmann, Demuth (6), Döhring (8), Hardt (1/1), Jänsch (2), Kulcsar (7), Pfnorr (5), Vogler (5), Zinecker (3)

Erwartete Niederlage in Hanau

Trotz der 32:17 Auswärtsniederlage bei der HSG Hanau II enttäuschte die D2 nicht. Der Gegner trat zwar durchweg mit dem jüngeren Jahrgang an, wobei die meisten hiervon in der Auswahl spielen und so technisch sehr gut ausgebildet sind. Hanau führte schnell nach 5 Minuten mit 7:0. Doch das Ergebnis täuschte etwas, da man auf der Gegenseite sich viele gute Chancen herausspielte, die man jedoch nicht nutzte, da man entweder am sehr guten gegnerischen Torhüter scheiterte oder leicht im Kreis stand und dadurch das Tor nicht zählte. Nach 6 Minuten erzielte man den ersten Treffer und danach wurde es etwas besser mit der Chancenverwertung. Hanau kam zwar weiterhin durch ihre schnellen und beweglichen Spielern zu einfachen Toren, aber die Gelb-Schwarzen versuchten so gut es ging dagegen zu halten. Im Angriff wurde sich viel bewegt und so kam man immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen. Diese wurden leider nicht konsequent genutzt (unter anderem wurden drei 7m verworfen). So ging es mit einem deutlichen 16:8 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel am Spiel. Der Gastgeber nutzte seine Chancen wesentlich konsequenter als die Gelb-Schwarzen. Die D2 kämpfte unverdrossen weiter und erarbeitete sich weiter gute Gelegenheiten, belohnte sich aber zu wenig. Am Ende stand eine deutliche 32:17 Auswärtsniederlage. Wenn man aber bedenkt, dass man 8 !! Siebenmeter und noch ein paar weitere freie Bälle verworfen hat, ist das Ergebnis eindeutig zu hoch ausgefallen. Dennoch kann man viel positives aus der Begegnung ziehen, da man besonders im Angriff sehr gut miteinander gespielt hat.

Nächste Woche spielt man gegen den TV Gelnhausen II und sollte bei einer ähnlichen Leistung durchaus die Möglichkeit haben, wieder zu punkten.

Es spielten: Es spielten: Hammes (Tor), Kellner (Tor), Broßmann, Gjerrud (1), Hausch, Jänsch (5/1), Kocdemir (4), Rui (2), Skepeneit (2), Wachsmuth, Zinecker (3)