Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Jugend » Männliche D » Spielberichte der männlichen D1 und D2 vom vergangenen Wochenende

HAndball

Spielberichte der männlichen D1 und D2 vom vergangenen Wochenende

D1 setzt Aufwärtstrend fort

Am Samstag traf die D1 auf die TSG Bürgel und konnte einen deutlichen 29:13 Sieg einfahren. Die Anfangsphase war von vielen technischen Fehlern auf beiden Seiten geprägt. Bis zum 3:3 verlief das Spiel dann auch recht ausgeglichen. Danach schafften es die Gelb-Schwarzen jedoch, ihre Fehlerquote zu reduzieren und konnten sich so nach und nach absetzen. Zusätzlich verletzte sich beim Stand von 7:3 der beste Spieler von Bürgel, so dass es noch einmal einfacher wurde. Bis zur Halbzeit konnte man sich auf 13:4 absetzen. Wichtig für die Trainer war jedoch, dass die Tore herausgespielt wurden und nicht nur Einzelaktionen das Spiel prägten. Auch in der zweiten Hälfte hatte man das Spiel im Griff und man konnte munter durchwechseln, ohne dass der Spielfluss darunter litt. Nach und nach setzten sich die Bruchköbler immer weiter ab und am Ende stand ein deutlicher und nie gefährdeter 29:13 Heimsieg.

Nächste Woche spielen die Jungs gegen die SG Hainburg und wollen hier ihre Siegesserie weiter ausbauen.

Es spielten: Ptaschek (Tor), Hammes (Tor), Broßmann (1), Demuth (3), Döhring (6/2), Hardt (7), Jänsch (3), Krüger (1), Kulcsar (1), Nastaly (1), Pfnorr (6), Rui, Zinecker

D2 mit Heimniederlage gegen TV Gelnhausen II

Auch gegen die zweite Mannschaft von Gelnhausen mussten die Bruchköbler eine Niederlage einstecken. Wie jedoch auch im letzten Spiel gegen Hanau enttäuschten die Jungs nicht, mussten sie sich doch mit einer körperlich überlegenen Mannschaft messen. Schnell lag man mit 0:2 zurück, konnte sich jedoch wieder auf 2:3 herankämpfen. Danach konnte Gelnhausen leider 6 Tore in Folge werfen. In dieser Phase war dem Jungs der Respekt vor dem größeren Gegner anzusehen. Auch im Angriff wurde sich zu wenig mit und ohne Ball bewegt. Die Gelb-Schwarzen fingen sich jedoch wieder und konnten auf 5:8 verkürzen. Gelnhausen konnte danach wieder Tor um Tor vorlegen und sich bis zur Halbzeit auf 10:16 absetzen. Trotz des 6 Tore Rückstandes konnte man nicht unzufrieden sein, denn spielerisch zeigte man gute Ansätze. In der zweiten Hälfte verlief das Spiel ausgeglichener. Die Abwehr stand nun besser und war näher am Mann, so dass der Größenvorteil nicht so zum Tragen kam. Auch im Angriff wurde sich mehr bewegt und die Jungs konnten sich so immer wieder gute Chancen erspielen. Am Ende stand eine 22:28 Heimniederlage.

Nächste Woche spielt man gegen den SV Erlensee und möchte hier wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Es spielten: Es spielten: Hammes (Tor), Kellner (Tor), Broßmann (4), Dönges, Gjerrud, Hausch (1), Krüger (3), Rui (5), Schulz, Skepeneit (6), Wachsmuth, Zinecker (3)