Spielbericht SG Bruchköbel – TSV Vellmar

Spielbericht SG Bruchköbel – TSV Vellmar

 

Vergangenen Sonntag stand das Rückspiel gegen die Damen des TSV Vellmar an. Mit einem 23:23 (16:11) konnte man gegen das Tabellenschlusslicht leider nur einen Punkt holen.

 

Nachdem man im Hinspiel den Kürzeren gezogen hatte, nahm man sich vor die Punkte Zuhause zu behalten. Ohne die verletzte Juliana Bruzdziak, aber mit der Motivation aus dem letzten Spiel und dem Willen den Klassenerhalt perfekt zu machen, starteten die Bruchköblerinnen gut in die Partie. Nach sieben Minuten lag man 6:3 in Führung. Mit viel Tempo sollte es weitergehen. Vellmar konnte zwar Mitte der ersten Halbzeit nochmal ausgleichen, doch die Damen der SGB setzten sich erneut ab und konnten mit einem verdienten Fünf-Tore-Vorsprung in die Halbzeit gehen. Bitter jedoch war, dass man die zweite Hälfte ohne Kristin Amos auskommen musste, die unberechtigterweise bereits nach 27 Minuten ihre dritte Zeitstrafe bekam.

Mit dem Ziel den Vorsprung weiter auszubauen, ging es in die Zweite Hälfte. Doch die Rote Karte von Kristin Amos und eine Umstellung der gegnerischen Abwehr sorgten dafür, dass man im Angriff unsicher und nervös agierte. Erst nach 17 gespielten Minuten im zweiten Durchgang, konnte man das zweite Tor erzielen. So stand es plötzlich wieder Unentschieden. Nachdem man nochmal eine 2-Tore-Führung erzielen konnte, glich Vellmar in der 57. Minute zum 23:23 aus. Danach gelang es keinem Team mehr den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen und man musste sich mit dem Punkt zufrieden geben.

 

Fassing, Schilling – Brodbeck(3), Krasnansky(4), Müller, Muratoglu (1), Amon (1), Lorenz(4/1), Amos (2), Gastgeb, Gick(8), Schmitt

Zurück