Lara De la Fuente Cura gewinnt Kreisjahrgangsmeisterschaft

von Tobias Stiedl

Bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften im Tischtennis trumpfte Lara De la Fuente Cura in den Farben der SG Bruchköbel groß auf. In den fünf Begegnungen ihrere Altersklasse verlor sie keinen Satz und gab im kompletten Turnierverlauf nur 113 Bälle ab. Diese spielerische Dominanz hofft die frischgebackene Jahrgangsmeisterin (Jhg. 2007) nun auf Bezirksebene wiederholen zu können. „Da wird es für mich aber deutlich schwerer“ ordnete eine strahlende Siegerin ihren Titelgewinn bereits realistisch ein. Auch die jüngsten SGB Starter ließen aufhorchen. So konnte sich Henry Fischer (Jhg. 2009) mit fünf Siegen und damit ohne Niederlage den Viertelfinaleinzug spielen. Mit lediglich einer Niederlage gegen den späteren Jahrgangsmeister zog Dominik Klamann ebenfalls in die Finals ein. Jedoch mussten sich hier beide Heißsporne nach großem Kampf weitaus erfahrenen Spielern geschlagen geben. Ibrahim Kaya verpasste nur knapp den Sprung ins Viertelfinale. Außerdem konnten mit Marius Sommer, Lars Nicolaus, Emil Eull (alle Jhg. 2006), Felix Buttler und Nick Wagner (Jhg. 2008) weitere Bruchköbler wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln.

 „Die zwei Viertelfinalteilnahmen und Lara’s Titel runden eine für uns gelungene Meisterschaft ab.“, kommentierten die SGB Betreuer. Hier feierten Daniel Dechert, Stefan Dechert und Markus Link fast auf den Tag genau ihr 15jähriges Coaching Jubiläum. In Zeiten von schwindendem ehrenamtlichem Engagement junger Vereinsmitglieder durchaus bemerkenswert. 

 

Zurück