Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Fußball » Spielberichte » 1. Mannschaft » SG Bruchköbel vs. VfR Wenings 2:1 (2:0)

SG Bruchköbel vs. VfR Wenings 2:1 (2:0)

2019-09-25-SGB-VfR-Wenings

Mit einem hart umkämpften Sieg stellte die Mannschaft von Trainer Albert Repp gestern Abend den Kontakt zum unteren Tabellenmittelfeld wieder her. Der ehemalige Hesseligist nimmt nach dem zweiten Sieg im neunten Saisonspiel zwar weiterhin einen Abstiegsplatz ein, der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze beträgt aber nur noch 2 Zähler.

„Das war ein Sechs-Punkte-Spiel“, meinte SGB Sprecher Oliver Gust. „Gegen Wenings war das eine super erste Hälfte von uns mit einem klarem Chancenplus, die beiden Tore waren schön herausgespielt.“

Bereits nach 10 Minute scheiterte Armin Kuc an Gästeschlußmann Wolf, dann aber bogen die Hausherren mit zwei Treffer innerhalb von 240 Sekunden auf die Siegerstraße ein. Zunächst überwand die SGB die Weningser Abwehr mit schnellem Kombinationsspiel und Kuc vollendete eine Hereingabe von der linken Seite durch Ahouandjnou zum 1:0 (25.min), dann köpfte Özkan eine maßgeschneiderte Flanke von der rechten Seite durch Kappes zum 2:0 (28.min) ein.

„Nach der Pause wurde es ein bisschen ein Zitterspiel“, gab Gust zu. Bei der SGB blieb der gelb-rot gefährdete Fleischer in der Kabine, Rohner kam neu in die Partie. Kuc hatte nach 63.min das 3:0 und damit die wohl endgültige Entscheidung auf dem Fuß, traf aber nur die Latte des Weningser Tores. Drei Minuten später brachteToba mit dem 2:1 wieder Spannung ins Spiel. „Beide hatte Chancen, wir haben den knappen Vorsprung aber über die Runden geschaukelt.“, so Gust.

Schnell ging es für den Gästespieler Roda: in der 80.Minute handelte er sich die gelbe Karte ein, 5 Minuten später marschierte er mit gelb-rot vom Platz. Kurz zuvor hatte Wenings eine Großchance zum 2:2 vergebe, als Bodochi aus aussichtsreicher Position deutlich über das SGB-Tor geschossen hat.
Quelle: HA vom 26.06.2019

Aufstellung: Dauth; Fleischer (46.min Rohner); Ahouandjinou; Lehr; Müller; Tugend; Kuc (68.min Vargas); Barcik; Kappes; Strüter; Özkan

Tore:
1:0 25.min Kuc
2:0 28.min Özkan
2:1 66.min Toba