Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Erfolgreiche E-Jugend: 2 Spiele – 2 Siege

HAndball

Erfolgreiche E-Jugend: 2 Spiele – 2 Siege

E2 schwimmt weiter auf der Erfolgswelle

Am vergangenen Freitag wurde das verlegte Spiel gegen die HSG Maintal in der regulären Trainingszeit nachgeholt. Damit die Trainingszeit nicht ausfiel, durften sowohl E1 als auch E2 Spieler an der Partie teilnehmen, wobei jedoch verstärkt die E2 Spieler eingesetzt wurden. In den ersten sechs Minuten konnten die Jungs eine 4:1-Führung vorlegen. Danach nahm die Mannschaft jedoch eine kollektive Auszeit. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff häuften sich Fang- und Abspielfehler. Zusätzlich griff man den ballführenden Gegenspieler viel zu spät an. Dies alles führte dazu, dass Maintal in der zwölften Minute zum 5:5-Ausgleich kam. Aber immerhin stand es bei den Torschützen 5:2 für uns. Die Gelb-Schwarzen fingen sich danach jedoch und ließen kein Tor mehr zu. So ging man mit 11:5 und 7:2 Torschützen in die Halbzeit. Auch die zweite Hälfte wurde nicht wirklich besser. In der Abwehr ließ man viel zu oft den Gegner agieren und war oft zu spät dran. Auch im Angriff wurde zu wenig miteinander gespielt und sich ohne Ball bewegt. Trotzdem hatte man das Spiel jederzeit im Griff und unser Torhüter ließ bis zur 36. Minute kein Treffer zu, so dass es 21:5 stand. In den letzten Minuten konnte die HSG Maintal noch etwas Ergebniskorrektur betreiben, so dass man das Spiel mit 22:9 gewann.

Nächste Woche haben die Jungs frei, bevor sie dann auf den SV Erlensee treffen.

Es spielten: Julian Bernas (Tor), Luca Wallstein (Tor/1), Julian Dörr (4), Mark Fischer (4), Louis Kress (5), Julius Neubeck (1), Bennett Obalski (1), Marlon Obalski (1), Yorick Pfnorr (1), Joscha Röder (2), Robin Schneider (1), Julian Schusser (1), Tyll Zenneck

E1 weiter ungeschlagen

Diesmal traf man auf den TV Gelnhausen, der laut Trainer lieber in der Anfängergruppe gespielt hätte. Bruchköbel legte schnell eine 2:0 Führung vor. Danach dauerte es fast 5 Minuten bis zum dritten Tor. Dies lag aber nicht an der eigenen Abschlussschwäche, sondern daran, dass man nicht an den Ball kam. Gelnhausen ging immer wieder ins 1 gegen 1, fand jedoch kein Durchkommen. Da man selber auch nicht immer nur den Ball rausspielen konnte, bekam der Gegner immer wieder einen Freistoß zugesprochen. Dieses Muster sollte sich über das ganze Spiel wiederholen, so dass man gefühlt kaum in Ballbesitz war. Kam man doch mal in Ballbesitz, wurde dies jedoch effektiv genutzt, so dass man Tor auf Tor davonziehen konnte. Nach 19 Minuten stand es 11:0 und erst in der Schlussminute kam der TVG zum Ehrentor. So ging es mit 12:1 in die Halbzeit. Auch in der zweiten Hälfte sollte sich an der Überlegenheit der Gelb-Schwarzen und an der Spielweise des Gegners nicht viel ändern. Das Spiel wurde weiterhin von vielen (korrekten) Freiwürfen für den Gegner dominiert, ohne dass daraus etwas Gefährliches entstand. Die Gelb-Schwarzen versuchten mit schnellem Spiel zu einfachen Toren zu kommen. Dies gelang auch meistens, wobei sich jedoch nach und nach einige technische Fehler einschlichen und man so einige Bälle völlig freistehend vorm Tor „verhuddelte“. Dennoch baute man die Führung Tor um Tor aus, so dass man am Ende mit 19:3 gewann. Neben der insgesamt konzentrierten Leistung der Mannschaft ist noch zu erwähnen, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nächste Woche ist Pause, bevor es dann gegen die JSG Buchberg weitergeht.

Es spielten: Julian Bernas (Torwart), Mika Demuth (4), Julian Dörr (1), Justus Hess (2), Louis Kress (2), Julius Neubeck (2), Marlon Obalski (1), Yorick Pfnorr (1), Robin Schneider (3), Julian Schusser (2), Luca Wallstein (1)

Netto Aktion 2