Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Tolle Saison der SGB-Handballjugend geht zu Ende

HAndball

Tolle Saison der SGB-Handballjugend geht zu Ende

Um es vorweg kurz zusammen zu fassen, die Saison 2021/22 war eine der erfolgreichsten der letzten Jahre. Nicht nur wegen des Aktivenbereichs, in dem Ende April Damen 1 und 2 sowie Herren 2 in Play-Off-Spielen um ihre Aufstiegschancen spielen, sondern ganz besonders wegen der hervorragenden Arbeit und den tollen Ergebnissen in der Jugend! Fünf Teams traten in der Hessenqualirunde an, drei davon schafften die Qualifikation für die Oberliga und zwei für die Landesliga. Acht Mannschafften konnten zusätzlich auf Bezirksligaebene gemeldet werden.

Nun zu den Ergebnissen: Den größten Erfolg erzielte die weibliche B1-Jugend mit Platz 3 bei den Hessenmeisterschaften! Nach 11:1 Punkten in der Hessenquali (Platz 1) und 6:4 Punkten in der Oberliga (Platz 2), stand die Teilnahme am Halbfinale um die Hessenmeisterschaft fest. Hier musste man sich mit 15:26 dem Favorit HSG Bensheim/Auerbach geschlagen geben. Hessenmeister wurde die HSG Baunatal. Das Spiel um Platz 3 ging kampflos an die SGB, die sich damit einen Direktplatz in der Oberliga 2022/23 sicherte. Herzlichen Glückwunsch.

Die männliche A-Jugend spielte eine sensationelle Saison, Zweiter in der Hessenquali und Vierter in der darauffolgenden Oberliga. Genauso toll waren die Ergebnisse der weiblichen C-Jugend, die nur ganz knapp am Einzug ins Halbfinale der Hessenmeisterschaft scheiterte. Verlustpunktfreier 1. Platz in der Hessenquali und 3. Platz in der Oberliga mit 8:4 Punkten waren hier die Resultate.

Weibliche A- und männliche C1-Jugend spielten in der Landesliga und erreichten den 5. bzw. 4. Platz.

Auf Bezirksebene spielten insgesamt acht Jugendteams der SGB, wobei sieben auf den Tabellenplätzen eins bis drei landeten! Direkt Bezirksligameister wurde die weibliche B2 mit einer perfekten Saison (24:0 Punkte). Zwei Teams konnten sich für die Final-Four-Turniere am letzten Wochenende qualifizieren. Dabei konnte sich die männliche B-Jugend in Langenselbold den Turniersieg sichern mit einem Sieg im Siebenmeterwerfen über Offenbach-Bürgel im Halbfinale und einem 17:16 gegen die JSG Buchberg im Finale. Ebenfalls das Finale erreichte die männliche D-Jugend in der Dreispitzhalle. Nach einem starken Auftritt im Halbfinale gegen die SG Hainburg (36:26), war jedoch der Gegner im Finale, die HSG Rodgau /Nieder-Roden zu stark. Die letzten ausstehenden Spiele müssen die beiden Teams der männlichen E-Jugend noch bestreiten. Auch hier kann am Ende eine Vize- und eine Meisterschaft herauskommen. Für das Abrunden des guten Gesamtergebnisses sorgen die weibliche D- und E- Jugend sowie die männliche C2 mit ihren 3. Und 4. Plätzen.

Nicht in Ligaform, sondern in zahlreichen Einzelturnieren, maß sich die F-Jugend mit anderen Vereinen. Hier haben die Fortgeschrittenen acht Turniere absolviert und die Jüngeren, die als Anfänger eingeteilt werden immerhin auch sieben! Hier ist das Trainerteam sehr zufrieden damit, wie sich alle Kids weiterentwickelt haben.

Insgesamt wurde von allen Sportlern, Trainern und Verantwortlichen betont, dass das Wichtigste der Saison 21/22 der Spaß am Spiel war. Dass alle wieder an Bord sein konnten nach der ausgefallenen Coronasaison war schon positiv, die dazu errungenen Erfolge sind natürlich umso schöner.

Netto Aktion 2