Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Trainingsauftakt bei den 1. Herren

HAndball

Trainingsauftakt bei den 1. Herren

Am Montag begann mit dem 1. Training offiziell die Vorbereitung auf die neue Saison 2022/23. Für die 1. Herren war nach dem Abstieg aus der Oberliga Hessen in die Landesliga Hessen-Süd geplant, eine größtmögliche Kontinuität beizubehalten und den bereits begonnenen Weg der Verjüngung der Mannschaft mit besonderem Augenmerk auf die Talente aus den eigenen Reihen des Vereins fortzusetzen. Leider haben sich nun doch noch Spieler dagegen entschieden, den Weg der SGB in der Landesliga mitzugehen.

Doch der Reihe nach. Bisher war bekannt, dass während der Abstiegsrunde Torwart Ivica Simic und Rückraumspieler Nicolaus Klein das Team verlassen hatten. Zum Abschluss der Saison wurden dann noch vier weitere Spieler offiziell verabschiedet: Linksaußen Aydin Günes hatte seinen Abschied schon während der Saison angekündigt, Kreisläufer Tobias Jockel unterbricht seine Handballkarriere für einen studiumbedingten Auslandsaufenthalt, dazu kamen die Abgänge der Rückraumspieler Bennet Wienand und Niklas Haupt.

Nun müssen wir zum Vorbereitungsbeginn kurzfristig leider von drei weiteren Abgängen berichten: Kapitän Moritz Kosch wird die Mannschaft mit unbekanntem Ziel verlassen, Linkshänder Alen Kulenovic schließt sich dem zukünftigen Ligakonkurrenten TGS Niederrodenbach an und das Jungtalent aus der Bruchköbeler Jugend Jona Röll, der erst vor zwei Monaten aus der A-Jugend des TV Gelnhausen zurück zur SGB kam, möchte sein Glück bei der TSG Offenbach-Bürgel suchen.

Deshalb muss das Team der Sportlichen Leitung unter Kazimir Balentovic und Trainer Tegaday Ramos Nuez die Kaderplanung als noch nicht abgeschlossen betrachten. Die bisherigen Neuzugänge sind allesamt junge Spieler, mit denen der Verein gerne langfristig planen möchte! Einziger externer Zugang ist bisher Ole Warm, der aus der Bundesliga A-Jugend der HSG Hanau zur SGB wechselt und als Ersatz für Aydin Günes auf der Linksaußen-Position vorgesehen ist. Das Torhütergespann wird neben Mike Bätz zukünftig Maurice Ebell bilden, der neben den 2. Herren auch schon regelmäßig bei der 1. Mannschaft zum Einsatz kam. Mit ihm zusammen kommt Rechtsaußen Budimir Wiegand direkt von den 2. Herren, auch er ist bereits ein sehr erfahrener Spieler, was Training und Einsätze bei den 1. Herren betrifft. Aus der überaus erfolgreichen A-Jugend der SGB werden drei weitere Spieler, die alle zuletzt schon in der Oberliga ausgeholfen haben, das Landesligateam komplettieren: im Rückraum wird hier Fynn Broßmann flexibel einsetzbar sein, auf der linken Seite im Rückraum und auf Außen wird das Tim Döhring sein und am Kreis wird Luka Vuko zusammen mit Luca Junker ein kämpferisch sehr starkes Doppel bilden.

Insgesamt muss man die Situation bei aller Ernsthaftigkeit, die der Abstieg für den Verein bedeutet, doch auch als Chance sehen. Sowohl für die jungen Spieler als auch für den Verein ist die kommende Spielrunde in der Landesliga die Möglichkeit ein neues Team zu formen, ohne von Spieltag 1 an zu großen Druck aufbauen zu müssen. Die letzte Saison hat mit den ständigen Störungen, die durch Entscheidungen, die gar nichts mit dem Sport selbst zu tun hatten, enorm viel Kraft für alle Beteiligten gekostet, sodass man nur hoffen kann, eine ganz normale Handballsaison 22/23 spielen zu können.

Netto Aktion 2