Du bist hier: SG Bruchköbel » Fußball » SG Bruchköbel vs. Sportfr. Seligenstadt 1:4 (0:1)

SG Bruchköbel vs. Sportfr. Seligenstadt 1:4 (0:1)

1.Mannschaft-Saison-20-21

Das Spitzenspiel am Mittwochabend vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse hatte am Ende einen verdienten Sieger. Die Mannschaft aus Seligenstadt überzeugt durch schnellen, offensiven und sicheren Tempofußball, sowie einer sehr gut stehenden Defensive. Unser Team hielt aber dennoch sehr gut dagegen und schlug sich am Ende selbst.

In der ersten Halbzeit war es Ballbesitzfußball der Sportfreunde, mit gut angelegten offensiven Aktionen. Jedoch stand unser Defensive zu diesem Zeitpunkt sehr sicher, und es gelang immer wieder uns mit guten Konteraktionen zu befreien. Es war ein zweikampfbetontes Spiel, in dem die Sportfreunde es das eine oder andere Mal mit der Härte ein wenig übertrieben. Als die Zuschauer sich schon mit einem Unentschieden auf die Pause freuten, leistete sich unsere Abwehr den ersten groben Schnitzer. Anstatt den Ball sicher zu klären, legte man ihn dem Gegner direkt vor die Füße, der dann an Torwart Yannik Dauth nur noch vorbeispitzeln musste. Das war sehr ungeschickt und vor allem unnötig. So ging es anstatt mit einem Remis mit einem Rückstand in die Kabine.

Zur zweiten Halbzeit hatte sich unser Team wohl vorgenommen, diesen Rückstand schnellstens zu egalisieren. Man störte früher, gewann mehr Zweikämpfe und setzte den Gegner massiv unter Druck. Dieser verlor ein wenig die spielerische Überlegenheit. Jimmy Vargas setzte sich mit einer feinen Einzelleistung auf der rechten Seite durch, spielte den Ball scharf in die Mitte. Dorian Ahouanjinou verpasste zwar, aber der Ball sprang einem Seligenstädter Abwehrspieler an die Hand, sodass der gut leitende Schiedsrichter Elfmeter geben musste. Dorian Ahouandjinou verwandelte diesen sicher. Jetzt begann die beste Phase unserer Mannschaft. Man drückte, erspielte sich Chancen, die größte hatte Ronny Barthelmie, als er nach Zuspiel durch Jimmy Vargas allein auf den Torwart zulief, diesen jedoch nicht überwinden konnte. Auch der Nachschuß landete leider bei einem gegnerischen Abwehrspieler. Wer weiß, welchen Verlauf das Spiel genommen hätte, wenn man hier in Führung gegangen wäre.

Die Seligenstädter befreiten sich aus der Umklammerung und zogen wieder ihr Spiel auf. Nach einer Ecke kam es dann zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum. Unser Abwehrspieler verhielt sich sehr ungeschickt im Zweikampf, der Gegner ging zu Boden und wieder zeigte der Referee auf den Elfmeterpunkt. Auch dieser wurde sicher verwandelt. Trotzdem raffte sich das Team nochmal auf, versuchte auch diesen Rückstand zu egalisieren. Aber dann kam die Sekunde des Blackouts in der Hintermannschaft. Nach dem alten Motto „Nimm du ihn, ich habe ihn sicher“ ließ unser Abwehrspieler seinen Torwart sehr schlecht aussehen. Der lachende Dritte war der Seligenstädter Angreifer, der nur noch einzuschieben brauchte. Der dritte Treffer, der aus einem individuellen Fehler zustande kam. Den krönenden Abschluß setzte dann Seligenstadt mit einem schnellen Angriff, der mit einer Direktabnahme ins Bruchköbeler Tor abgeschlossen wurde.

Trotz der Niederlage kann man erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Die Mannschaft hat gekämpft, die taktischen Anweisungen ihres Trainers befolgt und den sehr guten Gegner an der Rand einer Niederlage gebracht. Schlussendlich haben die Fehler das Spiel entschieden und einen clevere Mannschaft wie Seligenstadt nutzt das natürlich sofort aus.

Am Sonntag geht’s nach Alzenau. Niederlage vergessen, weiter konsequent arbeiten und an der guten Leistung anknüpfen.

Aufstellung: Dauth; Fleischer; Rohner; Ahounadjinou; Lehr (83.min Dickerhoff); Vargas (89.min van Haaren); Barthelmie; Müller; Voelke (83.min Skocibusic); Barcik; Kappes

Weiter standen zur Verfügung: Waldert (TW); Schadt

Tore: 0:1 42.min 1:1 53.min Ahouandjinou 1:2 69.min 1:3 74.min 1:4 80.min