Du bist hier: SG Bruchköbel » Fußball » Spielberichte » Jugend » Rückblick Fußballjugend SGB 2021/22

Rückblick Fußballjugend SGB 2021/22

Auch die Jugendabteilung und die einzelnen Jugendmannschaften haben die Zeit zwischen den Jahren zur Reflektion genutzt und möchten die Gelegenheit nutzen, hier einen (mehr oder weniger) kurzen Rückblick zu posten.

Als Jugendabteilung mit 14 Mannschaften, die fast 250 Kindern und Jugendlichen aus Bruchköbel und dem Umland die Möglichkeit bietet, sich mit zertifizierten und engagierten Trainern fußballerisch weiterzuentwickeln- und dabei Spaß zu haben- sind wir natürlich etwas heterogener als der Seniorenbereich mit unterschiedlichen Ergebnissen und Zielsetzungen.

Zuvorderst- alle Mannschaften haben abgeliefert. Sechs Mannschaften (A1, A2, B2, D1, E1, E2) belegen einen der ersten drei Plätze in ihren jeweiligen Ligen, vier davon (A2, D1, E1, E2) führen ihre Liga sogar an, unsere A2, D1 und E1 sind jeweils ungeschlagen wobei die A2 und E1 sogar komplett ohne jeden Punktverlust durch die jeweilige (Halb) Runde gekommen sind- Gratulation an dieser Stelle an die vier Trainer(teams) Osman Özdemir/ Arash Olyaee (A2), Eric Jäger/ Helge Schröder (D1), Carmelo Rampello (E1) und Christian Wencel/ Martin Zych (E2).

Die letzten zwei Jahre waren für uns Alle sehr hart und besonders den Kindern und Jugendlichen wurde viel abverlangt. Kontakte wurden eingeschränkt, die Schule nach Hause verlagert und der Sport war lange Zeit nur einzeln möglich. Umso erstaunlicher ist daher die Vereinstreue, die uns entgegengebracht wurde und wir deshalb auch keine Corona bedingten Abgänge zu verzeichnen hatten. Darauf sind wir als Verein sehr stolz und sagen Danke!   

Wir sind uns der sozialen Verantwortung als Sportverein, der dann doch für den entsprechenden Ausgleich und die sozialen Kontakte im sicheren Umfeld sorgen kann, durchaus bewusst. Die SG Bruchköbel war einer der ersten Vereine im Kreis, der ein eigenes Hygienekonzept aufgestellt und damit Training auch unter erschwerten Bedingungen angeboten hat. Auch während der jeweiligen Schulferien, in der doch viele Familien Ihre Urlaube absagen mussten wurde gerade bei den jüngeren Mannschaften weiter trainiert und damit eine sichere Beschäftigung an der frischen Luft geboten, so dass die Kids dem aktuell schwierigen Alltag entfliehen konnten. Besonderen Dank auch nochmal an Narek und sein Team für das Sommercamp in diesem Jahr, in dem ca. 60 Kinder ganztägig betreut und bespaßt wurden. Das Feedback war herausragend, so dass das nächste Camp bereits in Planung ist.

All dies spiegelt sich dann auch in der Anzahl der Neu-Zugänge wieder. Insgesamt hatte die Jugendabteilung fast 40 Neuzugänge zu verzeichnen, von Heimkehrern aus Nachwuchsleistungszentren bis zu kompletten Neueinsteigern. Und das bei nur ganz wenigen Abgängen. Zusätzlich zu den zahlreichen Minikickern in unseren Bambini-Mannschaften, die nun ihre ersten Schritte als zukünftige Fußballer machen und die SGB als Ihren allerersten Verein erleben

Als Jugendabteilung leben wir davon, ständig Neues auszuprobieren und natürlich auch von der Einbindung der Elternschaft. Sei es im Sponsoring, wo wir uns weiter unten nochmal namentlich bei allen bedanken möchten, dem ehrenamtlichen Verkauf an Heimspielen oder auch der Bereitstellung von Equipment von der Arbeitsstelle… Dadurch konnten die jüngeren Jahrgänge im Sommer letzten Jahres die Antrittsgeschwindigkeit der Kids per Laserschranken messen und so gezieltes Geschwindigkeitstraining anbieten. Der sportliche Ehrgeiz hat auch schnell die Trainerschaft gepackt und dann leider aber auch die Wahrnehmung der eigenen körperlichen Leistungsstärke ins rechte Licht gerückt.

Die, überwiegend ehrenamtlichen, Trainer der Mannschaften sind die Stützen einer jeden Jugendabteilung. Wir sind stolz darauf, dass viele uns schon seit der Bambini-Zeit begleiten. Aber auch, dass es uns immer besser gelingt den Trainernachwuchs intern zu rekrutieren. Das Training unserer F1 (Jahrgang 2013), die ebenfalls eine höchst erfolgreiche Saison gespielt hat, wird von zwei unserer A Jugendspieler intensiv unterstützt und entwickelt sich immer mehr vom Bienenschwarmspiel zu tatsächlichem, kindgerechtem Fussball. Vielen Dank auch noch einmal an Kerstin Liese, die nun auch die Transformation von Fußballmama zu lizenzierter Trainerin geschafft hat und zusammen mit Marc Sprenger die Mannschaft hauptverantwortlich betreut.

Marc ist eine besondere Stütze unserer Abteilung und betreut neben der F1 auch noch die B1 und ist fast immer am Platz anzutreffen- hier nochmal ein gesonderter Dank für den stetigen Einsatz. Um qualifiziertes Training dauerhaft anbieten zu können, und uns die Ausbildung unserer Trainer sehr wichtig ist, braucht der Übungsleiter Fortbildungsmöglichkeiten. Aus diesem Grund hat die Abteilung zum auch im letzten Jahr eine Trainergruppe in die Ausbildung geschickt. 5 unserer Übungsleiter haben dann im August 2021 ihre dezentrale C-Lizenz mit Erfolg abgeschlossen. Gratulation an dieser Stelle an Kerstin Liese (F1), Nico Müller (D2), Matthias Bagus (C2), Roman Fernandes (F2), Frank Sinsel (C2).

Wir freuen uns ebenfalls, dass unser stellvertretender Jugendleiter Tobias Müller Ende September 2021 seine Schiedsrichterprüfung bestanden hat und seitdem schon fleißig auch außerhalb des Fußball Kreises Hanau mit der Pfeife zum Einsatz gekommen ist.

Etwas weiter oben ist unsere E1 aktuell quer durch das Rhein Main Gebiet unterwegs und misst sich mit Mannschaften von Königstein über Erlensee bis nach Aschaffenburg und das sehr erfolgreich. Highlight für die Kids war sicher der stark besetzte Kings Club in Neu-Isenburg im August, bei dem unsere E1 überaus achtsame Ergebnisse gegen BuLi Nachwuchsteams und sogar einen Sieg gegen den KFC Uerdingen herausholte.

Generell freut uns die Kooperation über die Jahrgangsgrenzen hinweg gerade in den unteren Jahrgängen (D und jünger). Trainer unterstützen sich gegenseitig bei den Spielen anderer Mannschaften und für die stärkeren Kinder in den jüngeren Jahrgängen ist die Option bei den Älteren des öfteren mittrainieren oder sogar spielen zu dürfen ein Highlight- für uns ist dies gleichzeitig eine Option Leistungsträger in Bruchköbel weiter zu fordern, fördern und damit zu halten und an den Verein zu binden.

Nun kurz die Ziele der jeweiligen Mannschaften für das nächste Halbjahr:

Die A1 peilt ebenso wie die A2 den Aufstieg an und beide Teams sind aktuell in aussichtsreicher Position.

Nach Startschwierigkeiten und dann versöhnlichen Abschluss mit zwischenzeitlich fünf Spielen ohne Niederlage möchte die B1 Ihren Lauf beibehalten und sich weiter oben etablieren.

Unsere C1 versucht mit einem jüngeren Jahrgang die Klasse zu halten, was in der Gruppenliga nicht ganz einfach sein wird. Den Grundstein konnten wir aber durch die Verpflichtung eines neuen Trainers legen. ….Semir Sejdovic ist Inhaber der B-Lizenz und hat der Mannschaft bereits einen neuen „Geist“ einhauchen können. Die Zeichen stehen ganz klar auf Klassenerhalt.

Während die C2 nach 12 Neuzugängen sich langsam als Mannschaft findet und einen oberen Tabellenplatz anpeilt um die Basis für das nächste Jahr zu legen.

Die D1 wiederum peilt klar den Aufstieg an und würde sich über entsprechenden Kevler Support bei den Heimspielen sehr freuen. Wem dann die Stimmung und der Einsatz dort gefällt, darf gerne auch direkt zu den Halbfinals und hoffentlich Finale im Kreispokal kommen, wo die Mannschaft ebenfalls noch vertreten ist.

Unsere E1 hat die Quali Runde als Erster ohne Punktverlust abgeschlossen und geht nun ambitioniert und mit Selbstvertrauen die Hauptrunde an. Während die E2 nur eine Niederlage gegen den Rivalen aus Erlensee hinnehmen musste und ansonsten alles gewonnen hat. In der Rückrunde wird nun versucht, die starke Leistung nicht nur zu bestätigen, sondern vielleicht sogar zu verbessern, was nicht einfach wird.

Für unsere ganz Kleinen stehen weiter die ersten Erfahrungen im Spielbetrieb und der reine Spaß im Vordergrund, wobei unsere F1 sicherlich schon mit einem Auge auf das erste Jahr in der E Jugend schielt.

Und wir als Jugendabteilung? Vieles lief trotz der Pandemie gut und wir sind insgesamt der Umstände entsprechend gut durch die letzten beiden Jahre gekommen. Wir sind uns allerdings auch bewusst, dass es Themen gibt wo wir (noch) besser werden können. Sei es der Verzahnung der Ersten Mannschaft mit den Kids, der Kommunikation im allgemeinen und einer noch stärkeren Einbindung der Elternschaft in den Verein- wir arbeiten daran und haben bereits viele Pläne für dieses Jahr, die wir Stück für Stück- agile- versuchen werden umzusetzen. Ein feststehendes (so die Pandemie es zulässt) Highlight ist sicherlich das Fronleichnamturnier in Zusammenarbeit mit der Ruhrpottperle- der Perlen Cup. 82 Mannschaften an vier Tagen treten in fünf Altersgruppen gegeneinander an. Darunter Teams wie der KSV Baunatal, Bayern Alzenau, Viktoria Aschaffenburg, FC Gießen oder auch unsere Freunde aus der Nachbarschaft wie Erlensee und Issigheim.

Wir wünschen Ihnen/ Euch allen ein frohes, erfolgreiches aber vor allem gesundes neues Jahr und würden uns freuen Sie/ Euch (noch) öfter bei uns auf dem Gelände begrüßen zu dürfen. Herzlichen Dank auch nochmal an all unsere Sponsoren für die Trikots, Fußbälle, Trainingsanzüge, Mannschaftsfeiern und alles andere, dass Ihr für uns leistet

ETS Schmidt

snowflake

Jens Tessin Malermeister

Enzo’s Eiscafe

Hasenpfeffer und Windbeutel

Ertugrul Zengin Logistik

CBO Service Daniele Forciniti

Zum Rothen Löwen Hanau

Baugesellschaft Hanau GmbH

Frank Rieth DVAG

Inkaholic

Sport Spachovsky

F2 Omas Dolores und Gerdi

Raumaustattung Emmrich GmbH

Netto Aktion 2