Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Handball-Album 2021 Teil2

HAndball

Handball-Album 2021 Teil2

Während die erste Jahreshälfte an Langeweile tatsächlich neue Rekorde aufgestellt hat, versprechen wir für die zweite Hälfte nun Fahrt aufzunehmen. Wie wir alle wissen, wurde im vergangenen Jahr wieder richtig Handball gespielt bei uns zu Hause in der gemütlichen Dreispitzhalle. Allerdings müssen wir uns am Ende des Rückblicks auch von einigen verabschieden…

JULI

Die Katastrophe vorneweg, die Megaüberflutungen im Ahrtal. Daneben gab es aber auch durchaus hoffnungsvolle Bilder von einer insgesamt erfolgreich durchgeführten Fußball-EM mit Sieger Italien, von aus dem Vorjahr nachgeholten Olympischen Spielen mit sehr erfolgreicher Bruchköbeler Beteiligung (Schwimmerin Sarah Köhler gewinnt Bronze über 1500m und heißt jetzt neuerdings Sarah Wellbrock!) und von einigen Milliardären im All (was auch immer die da getan haben, außer viel Geld zu verbrennen).

Im Olympia-Handball ging gleich zweimal Gold an Frankreich, nämlich bei den Männern wie bei den Frauen. Die deutschen Männer kamen immerhin bis ins Viertelfinale.

In Bruchköbel findet wieder Training in der Halle statt, später sogar zahlreiche Vorbereitungsspiele. Der Wettkampfauftakt zu den Vorbereitungen unserer 1. Herren fand am 4. Juli im beschaulichen Issgem statt. Zur Einweihung des dortigen neuen Kunstrasenplatzes gab es ein Testspiel des TSV Niederissigheim Fußball gegen die SG Bruchköbel Handball in der Sportart Fußball! Das Spiel endete 9:5 für die Balltreter, denen aber von den Balldubbern alles abverlangt wurde.

AUGUST

Herausragendes Medienereignis des Monats, leider mal wieder in negativer Hinsicht, ist die Einnahme der afghanischen Hauptstadt Kabul durch die Taliban. 

Im Bruchköbeler Sport ist es wie im Vorjahr der Weltrekordmann Dirk Leonhardt. Er vervollständigt seinen „Triathlon Deluxe“ mit dem Weltrekord im Wasser (schnellster 100m-Lauf unter Wasser), nachdem er bereits im März mit 28 Stunden den Weltrekord im längsten Nonstop-Treppenlauf im Team zusammen mit Judith Gebkea Strich verbessert hat, und im Juni auf dem Fahrrad den unglaublichen Weltrekord geschafft hat, in sieben Tagen 15 Länder zu durchfahren! Glückwunsch auch von hier und viel Spaß beim nächsten Weltrekord!

Bei uns Handballern ging es nun Schlag auf Schlag, jede Menge Trainingseinheiten, Testspiele und Teamevents standen an. Die 1. Herren testeten dabei sogar mehrfach gegen Drittligisten. Am 17. und 18. fand ein Handball-Sommer-Camp für Spielerinnen und Spieler unserer A- bis C-Jugend statt, geleitet von Svenja und Tim Beckmann, unterstützt von unserer ehemaligen Bundesliga-Torhüterin Marion Chilla. Die männliche A-Jugend setzte sich ein Highlight mit einem sensationellen 2. Platz bei einem Beach-Handballturnier in Langen, die weibliche B-Jugend sammelte sogar internationale Erfahrung beim 3. Flames-Junior-Cup in Bensheim. Höhepunkt des Monats war aber eindeutig das spontan organisierte und sehr gut besuchte Ortsvereinsturnier auf dem Handballplatz. Hier siegten am Ende die Oldies der Proseccotantenmänner souverän gegen die Youngster der Keweler Lumberjacks…auch irgendwie ein Weltrekord!

SEPTEMBER

Eine Bundestagswahl findet statt und ein Vulkan auf La Palma bricht aus, ob es da einen Zusammenhang gibt, ist unklar. Jedenfalls sollen zukünftig die Farben Rot, Gelb und Grün unser Land regieren, drei Farben, die nicht einmal in einer Ampel gut harmonieren. Na ja, vielleicht klappt es, wenn abwechselnd immer nur eine Farbe leuchtet…

Tolles Ergebnis abermals für die Stadt Bruchköbel. Beim Stadtradeln gewinnt man nicht nur eine Stadtwette gegen Hanau, Maintal, Nidderau und Erlensee, sondern auch in den Kategorien bestes Team und bester Einzelfahrer im Main-Kinzig-Kreis. Das Team SGB-Handball belegt wie im Vorjahr in der stadtinternen Wertung den sehr guten 3. Platz. Bester Handballer wurde mit sagenhaften 2.100 km Heiko Hentschel!

So richtig Handball in Wettkampfform wurde erstmals wieder in unserer DSH gespielt, als die Qualifikationsturniere der männlichen A- und B-Jugend stattfanden. Während die B-Jugend leider scheiterte, sorgte eine riesige Stimmung von drei Fanblocks der A-Jugendteams aus Gelnhausen, Offenbach-Bürgel und Bruchköbel dafür, dass ein megaspannendes Turnier am Ende die Jungs der SGB jubeln sah, denn sie hatten die Quali für die Hessenliga geschafft! Somit erreichten fünf der gemeldeten sechs Jugendteams der SGB die Hessenliga und konnten nun um die Qualifikation zur Oberliga spielen. Im Einzelnen waren dies die weibliche A-, B1- und C-Jugend, sowie die männliche A- und C1-Jugend. Auf Bezirksebene startete Ende September die Jugend in die Saison 2021/22. 

OKTOBER

Obwohl die Coronazahlen nichts Gutes für den anstehenden Winter erahnen ließen, konnten im Oktober fast alle unsere Handballteams in die neue Saison starten. Bei den 1. Herren musste leider Felix Preis seinen Comebackversuch verletzungsbedingt abbrechen, dafür gab es zwei Neuzugänge: Niklas Haupt und Nicolaus Klein. Haupt hatte Anfang des Monats schon für Furore gesorgt, als er mit unserem Spieler Bennet Wienand zusammen im Team der Beachmopeten beim EHF Champions-Cup in Palermo teilnahm, das als wichtigstes Turnier der Beach-Handballer überhaupt gewertet wird.

Auch als riesiger Erfolg, und zwar abseits der Handballplatte, kann die Mitgliederversammlung der Handballabteilung gewertet werden. Die schönste Nachricht bei der Veranstaltung war, dass es trotz der langen Zeit des coronabedingten Handball-Lockdowns keine nennenswerten Verluste bei den Mitgliederzahlen zu verzeichnen gab, auch der Großteil der Sponsoren ist dem Heimatsportverein treu geblieben. Bei den Wahlen zum Vorstand wurden mit Anna Hufnagel, Sandra Döhring, Markus Böhme, Fabian Broßmann und Fabian Wilfer gleich fünf Posten neu besetzt! Auch die eine Woche im Anschluß stattgefundene Jahreshauptversammlung des Hauptvereins wurde positiv bewertet.

NOVEMBER

Das traditionelle Saisonheft der Handballer, die HANDBALL AKTUELL geht pünktlich zum ersten Heimspiel online und liegt in der Halle aus. Alle Zuschauer informieren sich regelmäßig über die Coronaregeln, die beim Zugang und Aufenthalt in der Dreispitzhalle zu beachten sind. Die zuvor in Vorbereitungsspielen getesteten Abläufe funktionieren gut und alle Besucher halten sich an die sich ständig ändernden Regeln. Die Ergebnisse bei den 1. Herren sind leider noch nicht zufriedenstellend, die Leistungen des oft ersatzgeschwächten Teams machen jedoch Hoffnung. Herausragend war auf jeden Fall ein Tor von Aydin Günes, dass es in die Endauswahl zum Tor des Monats geschafft hat! Spielerisch und punktetechnisch perfekt gestartet sind die anderen vier Aktiventeams der SGB. Das Team unseres Supertorschützen Aydin, die 2. Damen, bleiben sogar bis zum Ende des Jahres verlustpunktfrei! 

Auf der internationalen Bühne wird der Bundes-Jogi verabschiedet, dafür werden die vier Musiker, die aus den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen den albernen Bandnamen ABBA gebastelt haben, nach einer Auszeit von über zwei Jahrzehnten jubelnd begrüßt.

DEZEMBER

Wer den Dezember aufgrund einer Quarantäne zu Hause verbringen musste, hatte Zeit sich mit der neuen Facebookstruktur der Handballer zu beschäftigen. Hier gibt es nun nur noch eine offizielle Gruppe „SG Bruchköbel Handball“, in der alle Teams von der Jugend über die Aktiven bis hin zum Vorstand zu Wort kommen. Wer zum Thema Handball in und um Bruchköbel etwas beitragen möchte oder fachliche Diskussionen führen will, für den gibt es die offene Gruppe „Freunde des Keweler Handballs“. Für die Themen Facebook, Homepage, Sponsoring, Marketing und für die Organisation zukünftiger Veranstaltungen werden übrigens immer engagierte Mitarbeiter gesucht. Das aber nur so nebenbei.

Die Ergebnisse der vielen SGB-Teams verfolgt man am besten über die SGB-Handball-App. Herausragend sind hier die drei Jugendteams, die sich tatsächlich für die Oberliga Hessen qualifiziert haben. Dabei schafften es die weibliche B1- und C-Jugend sich als Gruppensieger zu qualifizieren, während die männliche A-Jugend es in einem Showdown im allerletzten Spiel schaffte!

Im Oberligateam der 1.Herren konnte die Kaderplanung mit dem Kreisläufer Luca Junker als letztem Neuzugang abgeschlossen werden. 

Auf internationaler Handballebene endete das Jahr mit einer Frauen-WM in Spanien, bei der zum 4. Mal Norwegen siegte und die deutschen Mädels bis ins Viertelfinale kamen. 

Was war sonst im Dezember? Heiligabend am 24., Olaf Scholz hat den Job Bundeskanzler riskanterweise angenommen und Mutti hat den Farbfilm vergessen…

ABSCHIED

…nehmen musste die Welt unter anderem von Prinz Phillip, vom Bomber der Nation Gerd Müller, von Alfred Biolek und von Charlie Watts. Aus der Handballfamilie vermissen wir Peter Morzik, der alles im Verein gemacht hat (außer Handballspielen), von Kassierer bis Betreuer der Minis, der Großfeldlegende Rudi Petermann, der nach seiner Aktivenzeit immer den Kontakt zu den Handballern gehalten hat und den beiden großartigen Unterstützern des Handballsports in Bruchköbel Arnold Kinkal und Werner Weide. 

Das Presseteam der Handballer wünscht allen Mitgliedern und Freunden der SGB-Familie ein erfolgreiches und vor Allem gesundes NEUES JAHR 2022

Netto Aktion 2