Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Erfolgreiches Jahr der männlichen E-Jugend

HAndball

Erfolgreiches Jahr der männlichen E-Jugend

E1 bleibt 2021 ungeschlagen

In ihrem letzten Spiel in diesem Jahr musste die männl. E1 zur HSG Preagberg und hatte es mit einem richtig unangenehmen Gegner zu tun. In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Mannschaften mit einem guten Deckungsspiel und es dauerte bis zur vierten Minute bis das erste Tor fiel. Danach hatte man zwar noch Chancen, diese wurden jedoch nicht genutzt. Preagberg kam dann in der fünften Minute zum Ausgleich. In der achten Minute nahmen die Trainer eine Auszeit, um die Mannschaft neu einzustellen. Dies sollte Wirkung zeigen, denn jetzt konnten sich die Gelb-Schwarzen immer öfter von ihren Gegenspielern lösen und sich bis zur 13. Minute eine 9:1 Führung erspielen. Danach schlichen sich wieder ein paar Fehler in das Bruchköbler Spiel und dies wurde vom Gastgeber gleich ausgenutzt, so dass es nach 15 Minuten nur noch 9:3 stand. In der Schlussphase ließ die E1 jedoch kein weiteres Gegentor zu und erzielte selber noch drei Tore, so dass es mit 12:3 in die Halbzeit ging. In der zweiten Hälfte hatte Bruchköbel den besseren Start und konnte gleich drei Tore erzielen. Die Heimmannschaft nahm deswegen eine Auszeit. Auch diese zeigte Wirkung und so verlief das Spiel bis zur 35. Minute ausgeglichen (19:6), da man die eigenen Chancen nicht mehr konsequent nutzte oder die eroberten Bälle durch ungenaue Abspiele wieder herschenkte. In der Schlussphase wurde es dann besser und man konnte wieder davonziehen, so dass am Ende ein deutlicher 25:6 Auswärtssieg gegen einen gut und unbequem spielenden Gegner stand. Ein Kompliment an die Jungs, die ihr Spiel vom Anfang bis zum Ende durchzogen und sich nicht aus dem Konzept bringen ließen. Bemerkenswert ist aus Trainersicht auch, dass sich wieder alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Für dieses Jahr ist dann Pause und gleich im ersten Spiel im neuen Jahr kommt es zum Spitzenspiel der beiden ungeschlagenen Mannschaften aus Bruchköbel und Dietesheim/Mühlheim.

Es spielten: Julian Bernas (Torwart), Mika Demuth (5), Julian Dörr (6), Mark Fischer (3), Justus Hess (1), Louis Kress (3), Julius Neubeck (2), Marlon Obalski (1), Joscha Röder (2), Luca Wallstein (2)

E1-Bericht aus der Vorwoche:

Nach der Spielpause letzte Woche traf die E1 auf die JSG Buchberg und musste für den Sieg härter arbeiten, als dass es das Endergebnis aussagt. Die Gelb-Schwarzen konnten schnell mit 1:0 in Führung gehen, kassierten aber früh den Ausgleich. Danach dauert es bis zur 5. Minute um das 2:1 und bis zur 8. Minute um das 3:1 zu erzielen. Das lag einerseits daran, dass einige Bälle am Pfosten landeten und andererseits die technischen Fehler zu hoch waren. Auch die Abwehrseite wusste nicht wirklich zu überzeugen, denn zu oft stand man zu weit weg vom Gegner und ließ ihn so in Ruhe den Ball annehmen. So kam Buchberg des Öfteren frei zum Wurf und die Mannschaft konnte sich bei ihrem Torhüter Julian bedanken, dass der Gegner nicht zum Torerfolg kam. Nach dem 3:1 wurde es im Angriff jedoch besser. Die herausgespielten Chancen wurden konsequenter genutzt, so dass man im Minutentakt Tor um Tor erzielte. Mit 16:2 ging es in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte erzielte die JSG zwar den ersten Treffer, danach war aber wieder die Heimmannschaft am Zug und baute den Vorsprung weiter aus. Dennoch waren die Trainer nicht ganz zufrieden, denn in der Abwehr fehlte oft die Zuordnung und man ließ Buchberg zu vielen Torchancen kommen, die jedoch von unserem Torhüter zunichte gemacht wurden. Am Ende stand ein deutlicher 31:6 Heimsieg. Positiv war wieder, dass alle Feldspieler sich in die Torschützenliste eintragen konnten. Ein Kompliment noch an den Gegner, der durchaus zu überzeugen wusste und sich viele Chancen erarbeitete.

Es spielten: Julian Bernas (Torwart), Mika Demuth (8), Julian Dörr (3), Mark Fischer (3), Justus Hess (2), Louis Kress (2), Julius Neubeck (3), Marlon Obalski (2), Joscha Röder (2), Robin Schneider (5), Luca Wallstein (1)

E2 bleibt auch im Derby gegen Erlensee siegreich

In der Vorwoche musste die E2 gegen den SV Erlensee antreten. Das Trainerteam hatte diesmal beschlossen, mit einem größeren Kader das Spiel zu bestreiten, damit auch die Anfänger zu Spielpraxis kommen konnten. Den besseren Start hatte der Gastgeber und nach 4 Minuten stand es 3:0. Auf den Vorsprung konnte man sich jedoch nicht ausruhen. Erlensee erkämpfte sich immer wieder Torchancen, konnte diese zum Glück nicht verwerten. Trotzdem konnte der Führung auf 11:4 bis zur Halbzeitpause ausgebaut werden. Zur Halbzeit wurde die E2 aufgefordert enger zu decken und die Chancen besser zu nutzen. Dies sollte nur bedingt klappen. Die Zuordnung zu den Gegenspielern wurde immer wieder vergessen, so dass der Gegner ganz oft freistand. Auch im Angriff wurden die Chancen nicht konsequent genutzt. Trotzdem geriet der Sieg nie in Gefahr und der Vorsprung wurde nach und nach ausgebaut. Positiv zu bewerten war, dass alle Spieler viel Einsatzzeit bekamen und teilweise auch zu ihrem ersten Spiel kamen.

Es spielten: Julian Bernas (Tor), Luca Wallstein (Tor/1), Christoph Bartl, Mark Fischer (8), Lennard Heinzmann, Louis Kress (6), Bennett Obalski (1), Marlon Obalski (3), Yorick Pfnorr (1), Joscha Röder (1), Julian Schusser (1), Marlon Sirsch (1), Tyll Zenneck

Netto Aktion 2