Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » M-D1 enttäuscht trotz deutlicher Niederlage nicht & M-D2 verliert gegen Oberhessen

HAndball

M-D1 enttäuscht trotz deutlicher Niederlage nicht & M-D2 verliert gegen Oberhessen

Am Wochenende traf die m. D1 im Derby auf den haushohen Favoriten aus Hanau und enttäuschte trotz der deutlichen 13:26 (3:12) Heimniederlage nicht. Das erste Tor erzielte die HSG und bis zur 5. Minute konnten die Bruchköbler auch noch den Anschluss (2:2) halten. Danach setzte sich Hanau nach und nach ab. Dies lag aber daran, dass man die eigenen guten Chancen nicht konsequent nutzte und zu oft am sehr guten gegnerischen Torhüter scheiterte. Die Abwehr, samt Torhüter, stand gut und bereitete Hanau doch einige Schwierigkeiten, so dass die Gelb-Schwarzen bis zur Halbzeit nur 12 Tore bekamen. Auch in der zweiten Hälfte kämpften die Bruchköbler weiter, belohnten sich nun aber auch im Angriff. Hanau dominierte zwar weiterhin das Spiel, musste jedoch viel investieren, um zum Erfolg zu kommen. Am Ende stand eine deutliche 13:26 Heimniederlage, die jedoch auf Grund der vielen vergebenen Chancen zu hoch ausgefallen ist. Dennoch ein Kompliment an die Mannschaft, die mit viel Leidenschaft gespielt hat und sehr gut verteidigte.

Nächste Woche ist man spielfrei und danach beginnt die Rückrunde. Hier trifft man auf den TV Gelnhausen, der wie Hanau derzeit ungeschlagen ist. Mit einer ähnlichen Leistung wie gegen die HSG ist dennoch eine Überraschung möglich.

Es spielten: Buttler (Tor), Ptaschek (Tor), Aliferis, Demuth (2), Döhring, Hardt (2), Jänsch (1), Kulcsar (5), Pfnorr (3), Vogler

D2 verliert gegen Oberhessen

Trotz einer guten Leistung musste die D2 sich der HSG Oberhessen mit 20:23 geschlagen geben. Aufgrund von Krankheit und persönlichen Gründen musste die Zweite mit einem kleinen Kader auskommen, so dass mit Paul Kellner einer der Torhüter im Feld spielte und Jonas Jänsch direkt vom D1-Spiel kam. Mit Oberhessen bekam man es mit einem körperlich überlegenen Gegner zu tun, der diesen Vorteil auch immer wieder nutzen konnte. Die Bruchköbler gingen zwar mit 0:1 in Führung, danach war jedoch der Gastgeber am Zug und nach 10 Minuten stand es 7:2 für die Heimmannschaft. Dies lag einerseits daran, dass im Angriff zu ungenau gespielt und andererseits die Chancen nicht genutzt wurden. Danach wurde es besser und die Gelb-Schwarzen konnten bis zur Halbzeit auf 11:8 verkürzen. In der zweiten Hälfte blieb das Spiel lange Zeit ausgeglichen und nach 25 Minuten stand es 17:15. Danach wurden leider die herausgespielten Chancen nicht mehr genutzt. Oberhessen war hier effektiver und konnte sich auf 21:16 (32. Minute) absetzen. Trotzdem kämpfte die D2 weiter, konnte den Abstand jedoch trotz einiger guten Chancen nur noch auf drei Tore verkürzen, so dass man am Ende mit leeren Händen da stand. Insgesamt zeigte die D2 eine couragierte Leistung und hätte mit einer besseren Chancenauswertung durchaus die Chance gehabt, einen Punkt zu holen. 

Nächste Woche spielt die Zweite gegen die HSG Preagberg II und schließt damit die Hinrunde hoffentlich mit einem Sieg ab.

Es spielten: Es spielten: Hammes (Tor), Kellner, Broßmann (5), Gjerrud, Jänsch (6/1), Kocdemir (2), Krüger (2), Rui (3/1), Schulz, Skepeneit (2/1)