Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Spielberichte der männlichen D1 und D2

HAndball

Spielberichte der männlichen D1 und D2

Arbeitssieg in Hainburg

Mit dem Sieg in Hainburg konnte die D1 endlich ihr Punktekonto ausgleichen. Das war jedoch das einzig Positive an diesem Nachmittag. Die erste Halbzeit war von Bruchköbler Seite geprägt von technischen Fehlern und schlechten Abschlüssen. Viele Bälle wurden entweder neben das Tor oder direkt auf den Torhüter geworfen. Auch in der Abwehr hatte man nicht den besten Tag erwischt. Laufbereitschaft und Aggressivität fehlten. Auch die Absprachen waren verbesserungswürdig. Hainhausen hebelte die Abwehr der Gelb-Schwarzen durch einfaches Kreuzen und Einlaufen das ein ums andere mal aus. Immer wieder stand man zu weit weg vom Gegner. Da aber auch dem Gastgeber einige technische Fehler passierten und unser Torhüter Niklas Ptaschek einige Bälle halten konnte, ging man mit einer knappen 8:9 Führung in die Pause. Die zweite Hälfte begann besser. Die Abwehr war auf einmal aufmerksam und die Folge waren Ballgewinne. Da auch die Chancen konsequent genutzt wurden, konnte man sich nach und nach auf 5 Toren absetzen. Danach verfielen die Bruchköbler wieder in ihren alten Trott und ließen Hainburg spielen. Die Folge war ein ausgeglichenes Spiel, so dass am Ende ein 22:30 Auswärtssieg stand.

Am nächsten Wochenende ist man spielfrei und danach trifft man zuhause auf die HSG Hanau. Hier müssen die Jungs sich gewaltig steigern, damit es gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer kein Debakel gibt.

Es spielten: Ptaschek (Tor), Aliferis (7), Demuth (4), Döhring (5), Hardt (1), Jänsch (1), Kulcsar (2), Nastaly (4), Pfnorr (3), Rui, Skepeneit (2), Zinecker (1)

D2 siegt wieder

Am Wochenende traf die männliche D2 auf den SV Erlensee und konnte dort einen glanzlosen 8:23 Auswärtssieg einfahren. Wie bei der D1 auch, war das Spiel von technischen Fehlern, schlechten Abschlüssen und Passivität in der Abwehr geprägt. Erlensee spielte mit viel Einsatz und Herzblut, aber unstrukturiert. Leider passten sich die Gelb-Schwarzen diesem Spiel an und erzielten die meisten Tore durch Einzelaktionen. Zudem wurden noch viele Chancen vergeben, da man immer wieder am gut haltenden gegnerischen Torhüter scheiterte. Da auch der Gegner sich viele technische Fehler leistete, bekam man immer wieder die Möglichkeit einfache Tore durch Tempogegenstöße zu erzielen. Diese wurden jedoch nicht konsequent genutzt. Dennoch ging es mit einer klaren 6:13 Führung in die Halbzeit. Auch die zweite Hälfte verlief nicht wirklich besser. Die Abwehrspieler standen immer wieder zu weit weg vom Gegenspieler und konnten mit dem positionslosen Spiel des Gegners nicht viel anfangen. Zu oft wurden herausgespielte Bälle postwendend wieder zum Gegner gespielt, Bälle nicht gefangen oder beste Möglichkeiten nicht genutzt. Dennoch setzte man sich nach und nach ab und am Ende stand ein deutlicher 8:23 Auswärtssieg.

Nächste Woche spielt man zuhause gegen die JSG Buchberg und man wird sich um einiges steigern müssen, um hier Punkte mitnehmen zu können.

Es spielten: Es spielten: Hammes (Tor), Kellner (Tor), Broßmann (4/1), Dönges, Gjerrud (1), Hausch (1), Krüger (3), Rui (5), Schulz, Skepeneit (8), Zinecker (1)