Du bist hier: SG Bruchköbel » Tischtennis » Furioser Saisonauftakt für Bruchköbels Tischtennisteams

Furioser Saisonauftakt für Bruchköbels Tischtennisteams

2020-09-21-Erster-Spieltag

Das vertraute Quietschen der Sportschuhe und Klackern der kleinen, weißen Plastikbälle erfüllt die Halle. Und doch ist einiges anders. Masken zwischen den Matches, nur 23 Zuschauer statt gewohnter vollbesetzter Tischtennishalle. Nach langer Pause wagen bereits am ungewohnten Freitag die SGB Herren und deren Gäste aus Brachttal die ersten Schritte im Wettkampf. Die liebgewonnenen Eingangsdoppel sind coronabedingt gestrichen. So obliegt es der Bruchköbler Reserve (Bezirksklasse) mit ihrer Nummer 1 Felix Baumecker den ersten Aufschlag der neuen Saison zu spielen. Ein kurzes Abtasten und schon nimmt die Partie Fahrt auf. Auch Olaf Müller legt fulminant los. Die 2:0 Führung der “Zwoten” ist verdient. Dennoch entwickelt sich eine spannende Partie in deren Verlauf leider gleich viermal Brachttal im Entscheidungssatz die Nase vorne hat und deshalb mit 8:4 siegreich nach Hause fährt.

Tagsdrauf schlagen die ersatz”gestärkten” Bezirksliga Damen in Biebergemünd auf. Abwehrass Natalie Lobeck, welche für die SGB eigentlich in der Hessenliga Jugend antritt, eröffnet die Partie mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg gegen die Nummer 1 der Gastgeberinnen. Die angeschlagene Michelle Schmidt erhöht auf 2:0 und Alexandra Buschmann dreht ihre Partie zur 3:0 SGB Führung. Nach zwei verlorenen Spielen in Folge schließt Biebergemünd auf. Der hauchdünne Vorsprung kann aber gehalten werden und so sichert Natalie Lobeck im entscheidenen Match den 7:5 Auswärtssieg.

Die Herren 3 dominiert in der Kreisliga ihre stark ersatzgeschwächten Gegner aus Hain-Gründau nach Belieben. Ein klarer 10:2 Sieg unterstreicht die Teamleistung. Mannschaftsführer Tobias Stiedl kann so ein wenig beruhigter in die Vorrunde blicken. Abgerundet wird ein bis dahin gelungener Samstag  durch die Herren 1 auswärts in Erlensee. Die SGB Neuzugänge Yusuf Onar und Joscha Müller waren beide die letzten Wochen angeschlagen und können noch nicht ihr ganzes spielerisches Potenzial entfalten. Doch das Team um Spitzenspieler Abdullah Kaya lässt trotz anfänglicher Nervösität nichts anbrennen und jubelt am Ende über einen überraschend deutlichen 9:3 Sieg.

Im weit entfernten Bierstein und am frühen Sonntagmorgen kann die Damen 2 gegen Meisterfavourit KSG Unterreichenbach zwar Satzgleichheit herstellen, den Sieg aber mit 5:7 Matches am Ende nicht erringen. Mit gleich drei u18 Akteuren dennoch eine beachtliche Leistung. Hingegen spielen die Damen 3 vor voller Halle gegen die TG Langenselbold 2 groß auf und setzen mit ihrem deutlichen 7:2 Sieg ein Ausrufezeichen. Das Damenderby in der Bezirksliga gegen den TV Roßdorf gestaltet sich schnell einseitig. Mit einem Altersdurchschnitt von nur 18 Jahren gelingt es hier den SGB Girls nach souveräner 6:1 Führung einen klaren 9:3 Sieg gegen die erfahrenen Roßdorferinnen zu erspielen. “Nicht mehr ins Leere zu trainieren macht doch viel aus. Ein unter den aktuellen Umständen wirklich gelungener Start” so das zufriedene Fazit der Bruchköbler Akteure.