Du bist hier: SG Bruchköbel » Tischtennis » Tscha und einfache Fehler

Tscha und einfache Fehler

2020-10-03-sgbtischtennis-damen

Die Teams der SG Bruchköbel starteten in die zweite Spieltagswoche der noch jungen Tischtennissaison. Die meisten der Partien waren dabei nicht nur von Anfeuerungsrufen wie Tscha, Tscho oder Tscholi geprägt – nein, auch unzählige einfache Fehler begleiteten an diesem Wochenende die Bruchköbler Akteure. Die u15 (4. Mannschaft) musste sich freitags gegen Niederdorfelden in der 1. Kreisklasse denkbar knapp mit 3:5 geschlagen geben. Auch die Herren 2 (Bezirksklasse) gratulierte in Gründau mit 4:8 ihren Gegnern und richtet damit erwartungsgemäß den Blick in Richtung Abstiegskampf.

Besser machte es am Samstag die u15 (5. Mannschaft) in der ersten Pokalrunde mit einem deutlichen 6:0 Sieg gegen Brachttal. Im darauffolgenden Ligaspiel in Großkrotzenburg mussten sich die jungen Tischtennisasse aber mit einer 3:5 Niederlage begnügen. Der u15 (3. Mannschaft) gelang hingegen das Kunststück eines 8:0 Kantersieges gegen Salmünster IV ohne einen Satzverlust zu verzeichnen. In der Bezirksoberliga Jugend unterlag die SGB gegen die Nachbarn aus Erlensee jedoch klar mit 2:6. Hierfür revanchierte sich die Herren 3 gegen Erlensee 2. In engen Matches trafen in der Kreisliga zwei ebenbürtige Teams aufeinander. Die SGB Spieler konnten sich am Ende hauchdünn mit 7:5 durchsetzen und setzen sich damit im oberen Tabellendrittel fest.

Am Sonntag folgte die nächsten Niederlage für zu harmlose Bruchköbler (5. Herrenmannschaft) in der 2. Kreisklasse gegen die 7. Garnitur aus Langenselbold. Die Damen 2 feierte vor fast voller Halle gegen Bezirksligaabsteiger Bernbach einen Lastminute Sieg. Mannschaftsführerin Simona Brylka konnte dabei nach bis dato eher unglücklichem Agieren überraschend die gegnerische Spitzenspielerin schlagen und einen wichtigen 7:5 Sieg sichern.

Netto Aktion 2