Menü
Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Günes legt los wie die Feuerwehr

HAndball


Günes legt los wie die Feuerwehr

VON ROBERT GIESE

Der Bruchköbeler Aydin Günes spielt seit dieser Saison bekanntermaßen auch Fußball, doch ob ihm dort einmal ein lupenreiner Hattrick gelingen wird, bleibt abzuwarten. Im Spiel der SG Bruchköbel II beim TV Flieden gelang Günes dieses Kunststück schon in der Anfangsphase, womit er wesentlich zur 12:6-Führung seines Teams nach knapp 20 Minuten beitrug.

Damit hatte die SGB ihr Pulver aber scheinbar verschossen: Zur Pause hatte Flieden bereits zum 16:16 ausgeglichen, im zweiten Durchgang übernahm der TVF endgültig die Kontrolle. Dass die Bruchköbeler nur fünf ihrer neun Siebenmeter verwandeln konnten, spielte den Gastgebern dabei in die Karten, die schließlich mit 35:28 gewannen. Vielleicht sollte SGB-Coach Jörg Valentin unter der Woche einmal ein zusätzliches StrafwurfTraining ansetzen? Am Tabellenende bildet Bruchköbel mit Klein-Auheim und Preagberg nun jedenfalls ein punktgleiches Trio, das wegen des gewonnenen direkten Vergleichs vom bisherigen Schlusslicht aus KleinAuheim angeführt wird.