Du bist hier: SG Bruchköbel » Handball » Jugend » Männliche D » Männliche D-Jugend überzeugt in Dietesheim/Mühlheim

HAndball

Männliche D-Jugend überzeugt in Dietesheim/Mühlheim

Nachdem leider das Gernot-Kopp Turnier mangels Teilnehmer abgesagt werden musste, entschlossen sich die Trainer beim Turnier in Dietesheim/Mühlheim teil zu nehmen. Hier konnten beide Mannschaften voll überzeugen und belegten den ersten und den dritten Platz. Diesmal traf man auf die Mannschaften aus Bürgel, Dietesheim/Mühlheim und Dreieich. Im ersten Spiel bekam es die D1 mit Dreieich und die D2 mit Bürgel zu tun. Während die erste Mannschaft kein Problem mit ihrem Gegner aus Dreieich hatte, kämpfte die Zweite gegen Bürgel um ihren ersten Sieg. Lange Zeit sah es nach einer Überraschung gegen den Bezirksoberligisten aus, doch am Ende musste man sich knapp geschlagen geben. Im zweiten Spiel kam es zum direkten aufeinander Treffen der Bruchköbler Teams. Auch diesmal zeigte sich ein klarer Aufwärtstrend der D2, denn im Gegensatz zum letzten Turnier in Preagberg, konnte man die Niederlage im erträglichen Rahmen halten. Im dritten Spiel war es dann endlich soweit. Gegen Dreieich konnte die D2 ihren ersten Sieg einfahren. Von Anfang an lag man in Führung. Die Deckung stand relativ sicher, im Angriff bewegte man sich ohne Ball und spielte miteinander. Da man dies konsequent durchspielte, war der Sieg die logische Folge. Die D1 traf danach auf Dietesheim/Mühlheim, die man schon aus der BOL-Qualifikation kannte. Auch diesmal bereitete der Gegner keine Probleme und wurde deutlich besiegt. So kam es, dass beide Mannschaften in Ihrem letzten Spiel zu einem Endspiel kamen. Die D1 konnte mit einem Sieg gegen Bürgel den Turniersieg klarmachen und die D2 sich gegen den Gastgeber den dritten Platz sichern. Wie in den vorherigen Spielen auch beherrschte die D1 ihren Gegner und ließ diesen nicht zur Entfaltung kommen. Erst in der letzten Minute kam Bürgel zu ihrem ersten Tor. Damit stand die D1 als ungeschlagener Turniersieger fest. Auch die D2 konnte in ihrem letzten Spiel überzeugen und traf auf einen gleichwertigen Gegner. In der Anfangsphase nutzte man seine Chancen konsequent und hatte in der Abwehr etwas Glück. Danach entwickelte sich jedoch ein ausgeglichenes Spiel, das man letztendlich ungefährdet mit 11:9 gewann und sich so den dritten Platz sicherte.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.